Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Wissenschaftliches >> Umwelt u. Naturwissenschaft

Seite 1 von 1

So wichtig wie Pflanzen für viele Menschen sind, so unterschiedlich ist der Zugang zu ihnen. In Köln kann man eine große Bandbreite der Nutzung von Pflanzen näher betrachten. Angefangen von Parks wie der Flora und dem Rheinpark als ehemaligem Standort einer Bundesgartenschau über den Forstbotanischen Garten am Rande der Stadt bis hin zu Urban Gardening oder Bürgergärten mit offenen Strukturen. Köln ist auch Standort des Max Planck-Instituts für Züchtungsforschung, das sich mit der Genforschung von Pflanzen beschäftigt. Die Stadtverwaltung wiederum hat über diverse Ämter viele Aufgabenfelder rund um Grünflächen wie zum Beispiel den Grüngürtel, die grüne Lunge der Stadt, die der frühere OB Konrad Adenauer anlegen ließ. Gegenläufige Interessen wie der Ausbau des Trainingsgeländes des 1. FC Köln und der Bedarf an weiterem Wohnraum in der Großstadt gefährden solche Refugien für Pflanzen und Tiere wie auch Erholungszonen für Menschen. Außerdem hat Köln mit der intensiven Feinstaubbelastung der Innenstadt und wachsendem Autoverkehr zu kämpfen, was die Suche nach halbwegs resistenten Baumarten zur Folge hat. Im Bildungsurlaub erkunden wir die Pflanzenwelt der Stadt und sprechen mit Machern über die Zukunftsfähigkeit von Pflanzen und Grünflächen. - Unsere Verkehrsmittel sind der ÖPNV sowie mehrtägig (Leih-)Fahrräder. -

genug freie Plätze Gestaltung im Zeichen des Klimawandels

( Do., 29.4., 19.00 Uhr )

In Kooperation mit der VHS Nordkreis
Wenn sich im Zuge des Klimawandels heiße und trockene Sommer häufen, stellt dies viele Gartenbesitzer vor Probleme, da die Pflanzungen in ihren Gärten darauf nicht eingestellt sind. Der Vortrag des Gartenplaners und Staudenfachmanns Hermann Gröne soll helfen, eine an Trockenheit angepasste Stauden- und Gräserauswahl zu treffen, die pflegeleicht ist, wenig gewässert werden muss und trotzdem hohen ästhetischen Ansprüchen genügt. Schwerpunktmäßig beschäftigt sich der Vortrag mit Pflanzungen für vollsonnige Lagen. Auch für Schattenlagen werden Pflanzen vorgestellt, die keine Probleme mit Extremwetterlagen haben.
Herr Gröne ist Inhaber eines Gartencenters, Autor von einigen Gartenbüchern und war im Oktober 2020 im WDR-Fernsehen in der Sendung "Gartenzeit" mit Rüdiger Ramme zu sehen.
Sollten sich mehr Teilnehmende aus Eschweiler als aus dem gesamten Nordkreis Aachen zum Vortrag anmelden, kann er auch in Eschweiler stattfinden. Der Ort wird dann rechtzeitigt bekannt gegeben.

Keine Anmeldung möglich. Bitte Hinweise beachten. Die große Leere

( Mi., 19.5., 19.00 Uhr )

Unsere Heimatgalaxie, die Milchstraße, liegt in den Außenbezirken eines großen Galaxienhaufens namens Laniakea. Schon 1987 war von Prof. Brent Tully von der Universität Hawaii vermutet worden, dass sich direkt hinter unserer Milchstraße ein riesiger Leerraum anschließt, in dem es so gut wie keine Galaxien und Sterne gibt. Astronomische Beobachtungen in die entsprechende Richtung sind sehr schwierig, weil das Zentrum unserer eigenen Milchstraße mitten im Blickfeld liegt. Tully ist es nun gelungen, die Existenz dieses Leerraums nicht nur nachzuweisen, sondern auch seine Größe zu bestimmen. Er überdeckt ein Raumgebiet mit einem Durchmesser von circa 100 Millionen Lichtjahren (in Kilometer: eine 1 mit 21 Nullen). Ähnlich wie in einem Höhlensystem ist dieser Raum mit weiteren Leerräumen verbunden, dessen Wände von Galaxienhaufen gebildet werden. Diese Entdeckung passt gut zu theoretischen Berechnungen, denen zufolge unser Universum einer riesigen „Wabe“ ähnelt.

genug freie Plätze Stern trifft Sonnensystem

( Do., 24.6., 19.00 Uhr )

Der Stern Gliese 710 wird im Sonnensystem einen Kometenschauer auslösen.
Den im September 2016 veröffentlichten Daten der ESA-Sonde Gaia zufolge wird der Stern Gliese 710 die Sonne in 1,281 Millionen Jahren in einem Abstand von nur 13.000 AE (Abstand Erde-Sonne) passieren. Dabei wird der Stern in die Kometenwolke unseres Sonnensystems eindringen und die Bahn von Millionen von Kometen verändern. Verteilt über einen Zeitraum von 4 Millionen Jahren wird Gliese 710 etwa 10 Millionen Kometen ins innere Sonnensystem katapultieren.

Seite 1 von 1


Unsere Sponsoren

Zur Online-Ausgabe der Eschweiler Filmpost

genug freie Plätze
genug freie Plätze
noch einige freie Plätze
noch einige freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste eintragen
auf Warteliste eintragen
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich. Bitte Hinweise beachten.
Keine Anmeldung möglich. Bitte Hinweise beachten.

Ansprechpartner/innen

Silvia Hannemann
vhs-Leiterin

verantwortlich für die Fachbereiche
Berufliche Bildung, Kulturelle Bildung, Wissenschaftliches

Raum 109
Tel. 02403 7027-30
E-Mail: silvia.hannemann@eschweiler.de

Kontakt

vhs Eschweiler

Kaiserstr. 4a
52249 Eschweiler

Tel.: 02403 7027-0
Fax: 02403 7027-11
E-Mail: vhs@eschweiler.de

Telefonische Erreichbarkeit

Montag: 8:30-12:30 ; 14:00-15:30 Uhr
Dienstag: 14:00-15:30 Uhr
Mittwoch: 8:30-12:30 ; 14:00-15:30 Uhr
Donnerstag: 8:30-12:30 ; 14:30-18:00 Uhr
Freitag: 08:30-12:30 Uhr

Einlass nur nach Terminvereinbarung bzw. zu gebuchten Kursen

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen