Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Wissenschaftliches >> Pädagogik, Psychologie

Seite 1 von 1

Kurs abgeschlossen Train the Online-Trainer*in mit Zoom

( Die Teilnahme kann jederzeit starten. Eine monatliche Online-Sprechstunde (s.u.) beantwortet Fragen. )

In Präsenz-Seminaren sind Sie erfahren und möchten jetzt diesen Erfahrungsschatz in Online-Seminare transferieren. Erstaunlicherweise ist vieles möglich. In diesem Online-Training lernen Sie, wie Sie Ihre Lernziele, auch online, methodisch und didaktisch erreichen können und Ihre Teilnehmenden sogar über 8 Stunden konzentriert und aufmerksam bleiben. Sie lernen die Möglichkeiten der Plattform Zoom kennen und darüber hinaus erfahren Sie, wie Sie Ihre gewohnten Methoden aus dem Präsenz-Format in das Online-Format übertragen können. Sie erfahren, welche anderen (kostenlosen) Tool Sie ergänzend nutzen können, um Ihren Seminaren eine zusätzliche Würze zu geben.
Inhalte:
• Sicherheit im Online-Tool Zoom bekommen
• Motivation vor dem Seminar steigern
• Der motivierende Einstieg: In Kontakt kommen mit den Teilnehmenden Gruppendynamik digital
• Schaffen einer positiven Seminaratmosphäre
• Konzentration und Aufmerksamkeit erhalten und steigern
• Hilfreiche Regeln für das Online-Arbeiten
• Möglichkeiten von Zoom kennenlernen: Chat, Whiteboards, Befragungen, Breakout-Rooms
• Ergänzende Tools außerhalb von Zoom
• Die eigene Präsenz steigern im Online-Setting
• Methoden ins Online transferieren

genug freie Plätze Seminargestaltung für Online- und Präsenz-Seminare

( Die Teilnahme kann jederzeit starten. Eine monatliche Online-Sprechstunde (s.u.) beantwortet Fragen. )

Die spezifische Situation in der Erwachsenenbildung, Wissen und Know-How verständlich weiterzugeben, Erwachsene mit neuen Themen oder auch mit sich selbst zu konfrontieren stellt hohe Ansprüche an Trainer*innen. Nicht nur fachliche Kompetenz und innere Gelassenheit, sondern auch praktisches Rüstzeug sind erforderlich, um im Spannungsfeld unterschiedlicher Erwartungen bestehen zu können. Die Schaffung einer optimalen Arbeitsatmosphäre und die Kombination von herkömmlichen und modernen Lehr- und Lernmethoden sind u.a. Schwerpunkte dieses Online-Seminars und Voraussetzung, um den vielfältigen Bedürfnissen in der Erwachsenenbildung gerecht zu werden. Aufbauend auf den „Didaktischen Fragen“ sind die Teilnehmenden dieses Seminars in der Lage, eine erwachsenengerechte, erfolgreiche und von ihrer eigenen Persönlichkeit geprägte Wissensvermittlung auch online vorzunehmen. Eine besondere Herausforderung ist es Seminare online zu gestalten. Wie dies gelingt, werden Sie in diesem Seminar erleben und Sie werden wissen, welche Methoden und Tools Sie auch online nutzen können und worauf Sie speziell bei dieser Form des Lehrens achten müssen, um die Konzentration und den Lernwillen der Teilnehmenden aufrecht zu halten.
2 Methoden
Das Seminar orientiert sich an der Situation und den Fragestellungen der Teilnehmenden, die theoretischen Inhalte werden kontextbezogen eingefügt, um den Bedürfnissen der Teilnehmenden individuell gerecht zu werden.
Es werden Methoden aus der Erwachsenenbildung beispielhaft eingesetzt und je nach Situation und Bedarf werden klassische Trainingsmethoden, wie Gruppenarbeit (online: breakoutsessions), Rollenspiel und Fallbesprechung prozessorientiert eingesetzt.
Zielgruppe:
Menschen, die wissen möchten, wie sie ihr Know-How effektiv an ihre Zielgruppe vermitteln können.
"Spiel ist geistige und körperliche Tätigkeit, deren primärer Beweggrund die Freude an ihr selbst ist."
Angelehnt an dieses Motto vermittelt der Kurs "kontaktlose Ausdauerspiele" verschiedenste Spielvarianten, die indoor und outdoor, mit und ohne Materialien durchgeführt werden können. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der individuellen Ausdauerförderung von erwachsenen TeilnehmerInnen zwischen 30 und 65 Jahren, die nicht nur im Praktischen, sondern auch in der Theorie vermittelt werden soll.
Um die Ausbreitung von Covid-19 zu verhindern, gelten Abstandsregeln, die es auch beim Spielen zu berücksichtigen gilt. Die Spiele dieses Kurses lassen sich auch mit dem Mindestabstand von 1,50m gut durchführen und in verschiedenste Sport- und Bewegungsangebote integrieren.

Keine Anmeldung möglich. Bitte Hinweise beachten. Umgang mit schwierigen Teilnehmenden

( Sa., 23.10., 13.00 Uhr )

In unseren Kursen begegnen uns immer wieder Stereotypen die einen erfolgreichen Kursfortgang und ein gutes Klima stören. Diese sind z.B.: der Nörgler, die Besserwisserin, der Zweifler, die Geschickte ("ich muss ja, will gar nicht"), der nicht Gruppenfähige oder die Unpünktliche. Wir entwickeln an Beispielen aus der Teilnehmerschaft Ideen zum Umgang mit diesen, tauschen uns aus und erarbeiten Lösungsvorschläge. Kursleitende können aus den verschiedenen beruflichen Erfahrungen verschiedene Lösungsmöglichkeiten beisteuern. Immer unter dem Aspekt des Respekts gegenüber unseren Kursteilnehmer*innen.

genug freie Plätze Musik und Bewegung im Vorschulalter

( ab Mi., 20.10., 9.30 Uhr )

Der Kurs richtet sich an Erzieherinnen und Erzieher oder an pädagogische Fachkräfte, die mit Vorschulkindern arbeiten. Die rhythmisch-musikalische Erziehung, auch kurz Rhythmik genannt, basiert auf der Wechselbeziehung von Musik und Bewegung. Sie ist eine ganzheitliche Pädagogik, die auf dem spielerischen Einsatz von Musik, Sprache und Bewegung basiert. Alle Kinder werden von Musik und Bewegungsimpulsen angesprochen. Das ganzheitliche Erleben und phantasievolle Gestalten von Reimen, Versen, Bewegungsspielen, Liedern und Tänzen, fördert Kinder in ihrer natürlichen Musikalität, in ihrem Bewegungsvermögen und in ihrer Sprachentwicklung. Der erste Tag steht ganz im Zeichen der Selbsterfahrung ohne die der Transfer auf die Arbeit mit Kindern am zweiten Tag nicht möglich wäre. Bitte bequeme Kleidung tragen und Stoppersocken!
Thematisch knüpft diese Veranstaltung an das Thema „Manipulateure sind unter uns“ an. Im Vortrag liegt der Schwerpunkt auf den Folgen, die manipulative Elternteile im Leben ihrer Kinder verursachen und Mechanismen, durch die auch das Umfeld unwissentlich in diese Szenarien eingebunden werden kann.

genug freie Plätze Trau dich, Frau und frei zu sein

( Do., 2.12., 19.00 Uhr )

Eine Frau kann das Leben, das sie sich wünscht, neu lernen.
Indem Frauen sich an die Anforderungen der patriarchalen Welt anpassen, unterdrücken sie ihre weiblichen Qualitäten. Die Ursache für die Identitätskrise des weiblichen Geschlechts liegt in unserer kulturellen Prägung: Nicht nur das Schweigen in Beziehungen und Familien belastet enorm, viele Existenzen scheitern auch an mangelnder Selbstliebe, die in unserer Kultur als Egoismus ausgelegt wird.

genug freie Plätze In der Ruhe liegt die Kraft

( ab Fr., 29.10., 16.30 Uhr )

Diese scheinbar banale Redensart kommt aus der Erkenntnis, dass Ruhelosigkeit und Stress den Menschen lähmen können und oftmals verantwortlich sind für viele körperliche und seelische Beschwerden wie etwa
Spannungsschmerzen, Verdauungsbeschwerden, Herz-Rhytmusstörungen oder Ängste und
Depressionen.
Diese Zusammenhänge im Körper zu verstehen, sind wichtige Grundlagen, um selbstbestimmt für eine
körperliche und seelische Gesundheit sorgen zu können.
Es gibt klare Strategien zur Stärkung und Erweiterung Ihrer gesundheitlichen Resourcen.
Einige der erfolgreichsten Strategien zur Stressbewältigung werden Ihnen vorgestellt und sind leicht zu erlernen:
"MBSR nach John Kabbat Zinn", "Gelassen und sicher im Stress von Kaluza" und das "Autogene Training nach Prof. J.H. Schulz" und die "Progressive Muskelentspannung (PME) nach Edmund Jacobsen".
Sie erfahren Bemerkenswertes über die Wahrheiten und Irrtümer rund um die Wechseljahre der Frau. Wir diskutieren ebenso die Grenzen und Möglichkeiten der Hormontherapie wie auch das Erlangen einer wohlwollenden Selbstwahrnehmung in Zeiten der Veränderungen wie z. B. weniger belastbar sein, runder werden, Hautprobleme etc. Wie erleben und bewerten wir Hitzewallungen, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen oder Konzentrationsschwächen? Wie gehen wir mit psychosozialen Veränderungen um? Sie erfahren Aufschlussreiches über die Wirkung von Entspannungsverfahren bei psychovegetativen Beschwerden, einer angepasste Ernährung und Sie erhalten bewährte Tipps aus der Naturheilkunde.

Seite 1 von 1


Unsere Sponsoren

Zur Online-Ausgabe der Eschweiler Filmpost

genug freie Plätze
genug freie Plätze
noch einige freie Plätze
noch einige freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste eintragen
auf Warteliste eintragen
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich. Bitte Hinweise beachten.
Keine Anmeldung möglich. Bitte Hinweise beachten.

Ansprechpartner/innen

Silvia Hannemann
vhs-Leiterin

verantwortlich für die Fachbereiche
Berufliche Bildung, Kulturelle Bildung, Wissenschaftliches

Raum 109
Tel. 02403 7027-30
E-Mail: silvia.hannemann@eschweiler.de

Kontakt

vhs Eschweiler

Kaiserstr. 4a
52249 Eschweiler

Tel.: 02403 7027-0
Fax: 02403 7027-11
E-Mail: vhs@eschweiler.de

Telefonische Erreichbarkeit

Montag: 8:30-12:30 ; 14:00-15:30 Uhr
Dienstag: 14:00-15:30 Uhr
Mittwoch: 8:30-12:30 ; 14:00-15:30 Uhr
Donnerstag: 8:30-12:30 ; 14:30-18:00 Uhr
Freitag: 08:30-12:30 Uhr

Einlass nur nach Terminvereinbarung bzw. zu gebuchten Kursen

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen