Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Wissenschaftliches >> Pädagogik, Psychologie

Seite 1 von 1

genug freie Plätze Bildungsurlaub: Strukturwandel

( ab Mo., 9.5., 9.30 Uhr )

Ein Bildungs-, Exkursions- und Austauschprogramm am Beispiel des Rheinischen Braunkohlereviers.
Der Inhalt: Der größte regionale Strukturwandelprozess seit der Wiedervereinigung findet statt. Rund 40 Mrd. Euro Förderung für die Braunkohle-Reviere dienen der Bewältigung der wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und ökologischen Folgen des Kohle-Ausstiegs. Am Beispiel des rheinischen Reviers werden Perspektiven eröffnet, wie ein 'Wandel ohne Brüche' gelingen kann. Expertenaustausch und Exkursionen zeigen die Herausforderungen, Strategien und erste Best-Practice-Projekte auf.
Das Programm: Die ersten 2 Tage dienen dem Kennenlernen des Rheinischen Reviers: Steinkohle, Braunkohle und das Atom. Mittwoch bis Freitag sind Fachvorträge und Foren Schwerpunkt, die dem Austausch mit Experten zu künftigen Strategien und laufenden Strukturwandel-Projekten dienen. Themen sind dann u.a. das Strukturstärkungsgesetz, Zukunftsfelder sowie Best-Practice-Beispiele aus dem Bereich Umwelt, Wirtschaft und Arbeit sowie auch Kultur, Bevölkerung und Soziales.
Die Zielgruppe: Die Veranstaltung richtet sich an Akteure, die sich mit dem Strukturwandel in Kohleregionen beschäftigen, sei es beruflich (z.B. Projektentwicklung, Wirtschaftsförderung, Verwaltung, Planer, Verbände) oder als engagierte Bürger (z.B. Stadträte, Umwelt-, Wirtschafts- und Sozialinitiativen).

genug freie Plätze Von Covid zu Long Covid

( Do., 12.5., 19.00 Uhr )

In den beiden letzten Jahren hat uns kaum etwas so sehr beschäftigt wie die SARS-CoV-2 Pandemie. Aus der Forschung erreichen uns kontinuierlich neue Erkenntnisse und es wird selbst für Interessierte zunehmend schwieriger, den Überblick zu behalten. Dieser Vortrag dient dem Zweck, wesentliche Erkenntnisse in einen Zusammenhang zu stellen – auch oder gerade im Hinblick auf das zunehmende Phänomen Long Covid. Diese Erkrankung entwickelt sich zum nicht sichtbaren Teil des Eisbergs. 10 % bis 40 % der Patienten, auch bei sehr milden bis milden Verläufen, entwickeln in der Folge einer akuten COVID-Infektion die langandauernde Folge Long Covid. Es existieren unterschiedliche Hypothesen zur Entstehung und zu den mitbestimmenden Faktoren. Die Betroffenen sind in ihrer körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit stark beeinträchtigt, manche seit Beginn der Pandemie im Frühjahr 2019. Diese Veranstaltung bietet Ansätze in der Behandlung und greift weit verbreitete Irrtümer in Bezug auf Long Covid auf.

genug freie Plätze Musik und Bewegung im Vorschulalter

( ab Mi., 13.4., 9.30 Uhr )

Der Kurs richtet sich an Erzieherinnen und Erzieher oder an pädagogische Fachkräfte, die mit Vorschulkindern arbeiten. Die rhythmisch-musikalische Erziehung, auch kurz Rhythmik genannt, basiert auf der Wechselbeziehung von Musik und Bewegung. Sie ist eine ganzheitliche Pädagogik, die auf dem spielerischen Einsatz von Musik, Sprache und Bewegung basiert. Alle Kinder werden von Musik und Bewegungsimpulsen angesprochen. Das ganzheitliche Erleben und phantasievolle Gestalten von Reimen, Versen, Bewegungsspielen, Liedern und Tänzen, fördert Kinder in ihrer natürlichen Musikalität, in ihrem Bewegungsvermögen und in ihrer Sprachentwicklung. Der erste Tag steht ganz im Zeichen der Selbsterfahrung ohne die der Transfer auf die Arbeit mit Kindern am zweiten Tag nicht möglich wäre. Bitte bequeme Kleidung tragen und Stoppersocken!

genug freie Plätze Trau dich, Frau und frei zu sein

( Do., 17.2., 19.00 Uhr )

Eine Frau kann das Leben, das sie sich wünscht, neu lernen.
Indem Frauen sich an die Anforderungen der patriarchalen Welt anpassen, unterdrücken sie ihre weiblichen Qualitäten. Die Ursache für die Identitätskrise des weiblichen Geschlechts liegt in unserer kulturellen Prägung: Nicht nur das Schweigen in Beziehungen und Familien belastet enorm, viele Existenzen scheitern auch an mangelnder Selbstliebe, die in unserer Kultur als Egoismus ausgelegt wird.

genug freie Plätze Trau dich, Frau und frei zu sein

( Do., 2.6., 19.00 Uhr )

Eine Frau kann das Leben, das sie sich wünscht, neu lernen.
Indem Frauen sich an die Anforderungen der patriarchalen Welt anpassen, unterdrücken sie ihre weiblichen Qualitäten. Die Ursache für die Identitätskrise des weiblichen Geschlechts liegt in unserer kulturellen Prägung: Nicht nur das Schweigen in Beziehungen und Familien belastet enorm, viele Existenzen scheitern auch an mangelnder Selbstliebe, die in unserer Kultur als Egoismus ausgelegt wird.
Der Workshop stellt Methoden des Selbst-Coachings vor, die den Umgang mit dem eigenen inneren und äußeren Erleben erleichtern. Sie ermöglichen einen produktiven Umgang mit den Ablenkungen des modernen Lebens. Sie ermutigen, neue Wege zu gehen und dabei mehr auf die eigenen Fähigkeiten und Stärken zu vertrauen. Mit praktischen Übungen können die Teilnehmenden lernen, verständnisvoller mit sich selbst umzugehen und sich von sorgenvollen Gedanken zu lösen. Mit Präsenz und Wachheit wird ein an den eigenen Zielen und Werten ausgerichtetes Leben einfacher.
Ziel dieses Bildungsurlaubs ist die konstruktive Auseinandersetzung mit der Thematik des lebensphasengerechten Arbeitens. Um das 50. Lebensjahr herum ist es lohnend, sich bewusst und konstruktiv neu auszurichten: Was sind meine Prioritäten, was ist (mir) wichtig? Was tut mir gut, was hält mich davon ab? Wie kann ich meine „innere Uhr mit den äußeren Anforderungen „reibungsarm in Einklang bringen? Welche Ressourcen und Spielräume habe ich? Wo bringe ich mich ein, wie grenze ich mich ab? Im Hinblick auf eine sich schnell wandelnde Lebenswirklichkeit sind auch Nachhaltigkeit, Generationendialog und Umgang mit individuell und universell endlichen Ressourcen Themen: bedeuten Umorientierung, Verzicht und Einschränkungen notwendigerweise ein Verlust an Lebensqualität?
Vorgestellt und erlernt werden Übungen aus der Achtsamkeitspraxis, Atem-Entspannungs- und leichte Qigong-Übungen zum Abschalten und Kraft schöpfen, Selbstmassagen und dynamisches Sitzen und Stehen sowie
gelenkfreundliche Bewegungsweisen als Gegenpol zu physischen und psychischen Erschöpfungszuständen. Umgang mit Zeit, Stellenwert von Ruhe und Schlaf, Pausen zur rechten Zeit, werden ebenso thematisiert wie
förderliche Einstellungen zu Weltanschauung, Glaubenssätze und Sichtweisen auf das älter- und reiferwerden. Hintergründe und praktische Aufgaben zur positiven situationsgerechten Kommunikation runden den Bildungsurlaub ab.

genug freie Plätze "Eine praktische Einführung ins NLP":

( Sa., 28.5., 10.00 Uhr )

NLP (Neurolinguistisches Programmieren) kann außergewöhnliche Lösungen für alltägliche Probleme bieten. Für die Vorbereitung eines schwierigen Gespräches ebenso wie für die Entwicklung umsetzungstauglicher Ideen für verfahrene Situationen. Dafür wurden spezielle Werkzeuge (Tools) entwickelt, die jeder anwenden kann. Der Workshop stellt grundlegende Methoden des NLP vor und bietet die Gelegenheit, alltagstaugliche Werkzeuge anhand eigener Themen einzuüben.

Seite 1 von 1


Unsere Sponsoren

Zur Online-Ausgabe der Eschweiler Filmpost

genug freie Plätze
genug freie Plätze
noch einige freie Plätze
noch einige freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste eintragen
auf Warteliste eintragen
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich. Bitte Hinweise beachten.
Keine Anmeldung möglich. Bitte Hinweise beachten.

Ansprechpartner/innen

Silvia Hannemann
vhs-Leiterin

verantwortlich für die Fachbereiche
Berufliche Bildung, Kulturelle Bildung, Wissenschaftliches

Raum 109
Tel. 02403 7027-30
E-Mail: silvia.hannemann@eschweiler.de

Kontakt

vhs Eschweiler

Kaiserstr. 4a
52249 Eschweiler

Tel.: 02403 7027-0
Fax: 02403 7027-11
E-Mail: vhs@eschweiler.de

Telefonische Erreichbarkeit

Montag: 8:30-12:30 ; 14:00-15:30 Uhr
Dienstag: 14:00-15:30 Uhr
Mittwoch: 8:30-12:30 ; 14:00-15:30 Uhr
Donnerstag: 8:30-12:30 ; 14:30-18:00 Uhr
Freitag: 08:30-12:30 Uhr

Einlass nur nach Terminvereinbarung bzw. zu gebuchten Kursen

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen