Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Wissenschaftliches >> Pädagogik, Psychologie

Seite 1 von 1

genug freie Plätze Bildungsurlaub: Strukturwandel

( ab Mo., 28.6., 13.00 Uhr )

Ein Bildungs-, Exkursions- und Austauschprogramm am Beispiel des Rheinischen Braunkohlereviers.
Der Inhalt: Derzeit startet der größte regionale Strukturwandelprozess seit der Wiedervereinigung. Rund 40 Mrd. Euro Förderung für die Braunkohle-Reviere dienen der Bewältigung der wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und ökologischen Folgen des Kohle-Ausstiegs bis 2038. Am Beispiel des rheinischen Reviers werden Perspektiven eröffnet, wie ein 'Wandel ohne Brüche' gelingen kann. Expertenaustausch und Exkursionen zeigen die Herausforderungen, Strategien und erste Best-Practice-Projekte auf.
Das Programm: Die ersten 2 Tage dienen dem Kennenlernen des Rheinischen Reviers: Steinkohle, Braunkohle und das Atom. Mittwoch bis Freitag sind Fachvorträge und Foren Schwerpunkt, die dem Austausch mit Experten zu künftigen Strategien und laufenden Strukturwandel-Projekten dienen. Themen sind dann u.a. das Strukturstärkungsgesetz, Zukunftsfelder sowie Best-Practice-Beispiele aus dem Bereich Umwelt, Wirtschaft und Arbeit sowie auch Kultur, Bevölkerung und Soziales.
Die Zielgruppe: Die Veranstaltung richtet sich an Akteure, die sich mit dem Strukturwandel in Kohleregionen beschäftigen, sei es beruflich (z.B. Projektentwicklung, Wirtschaftsförderung, Verwaltung, Planer, Verbände) oder als engagierte Bürger (z.B. Stadträte, Umwelt-, Wirtschafts- und Sozialinitiativen). In NRW anerkannt ist auch die verkürzte Fassung der Veranstatltung (siehe 202-32207) für Interessierte, die mit der Region bereits vertraut sind.

genug freie Plätze Bildungsurlaub: Strukturwandel

( ab Mo., 28.6., 13.00 Uhr )

Ein Bildungs-, Exkursions- und Austauschprogramm am Beispiel des Rheinischen Braunkohlereviers.
Der Inhalt: Derzeit startet der größte regionale Strukturwandelprozess seit der Wiedervereinigung. Rund 40 Mrd. Euro Förderung für die Braunkohle-Reviere dienen der Bewältigung der wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und ökologischen Folgen des Kohle-Ausstiegs bis 2038. Am Beispiel des rheinischen Reviers werden Perspektiven eröffnet, wie ein 'Wandel ohne Brüche' gelingen kann. Expertenaustausch und Exkursionen zeigen die Herausforderungen, Strategien und erste Best-Practice-Projekte auf.
Das Programm: Die ersten 2 Tage dienen dem Kennenlernen des Rheinischen Reviers: Steinkohle, Braunkohle und das Atom. Mittwoch bis Freitag sind Fachvorträge und Foren Schwerpunkt, die dem Austausch mit Experten zu künftigen Strategien und laufenden Strukturwandel-Projekten dienen. Themen sind dann u.a. das Strukturstärkungsgesetz, Zukunftsfelder sowie Best-Practice-Beispiele aus dem Bereich Umwelt, Wirtschaft und Arbeit sowie auch Kultur, Bevölkerung und Soziales.
Die Zielgruppe: Die Veranstaltung richtet sich an Akteure, die sich mit dem Strukturwandel in Kohleregionen beschäftigen, sei es beruflich (z.B. Projektentwicklung, Wirtschaftsförderung, Verwaltung, Planer, Verbände) oder als engagierte Bürger (z.B. Stadträte, Umwelt-, Wirtschafts- und Sozialinitiativen). In NRW anerkannt ist auch die verkürzte Fassung der Veranstaltung (siehe 211-32207) für Interessierte, die mit der Region bereits vertraut sind.
So wichtig wie Pflanzen für viele Menschen sind, so unterschiedlich ist der Zugang zu ihnen. In Köln kann man eine große Bandbreite der Nutzung von Pflanzen näher betrachten. Angefangen von Parks wie der Flora und dem Rheinpark als ehemaligem Standort einer Bundesgartenschau über den Forstbotanischen Garten am Rande der Stadt bis hin zu Urban Gardening oder Bürgergärten mit offenen Strukturen. Köln ist auch Standort des Max Planck-Instituts für Züchtungsforschung, das sich mit der Genforschung von Pflanzen beschäftigt. Die Stadtverwaltung wiederum hat über diverse Ämter viele Aufgabenfelder rund um Grünflächen wie zum Beispiel den Grüngürtel, die grüne Lunge der Stadt, die der frühere OB Konrad Adenauer anlegen ließ. Gegenläufige Interessen wie der Ausbau des Trainingsgeländes des 1. FC Köln und der Bedarf an weiterem Wohnraum in der Großstadt gefährden solche Refugien für Pflanzen und Tiere wie auch Erholungszonen für Menschen. Außerdem hat Köln mit der intensiven Feinstaubbelastung der Innenstadt und wachsendem Autoverkehr zu kämpfen, was die Suche nach halbwegs resistenten Baumarten zur Folge hat. Im Bildungsurlaub erkunden wir die Pflanzenwelt der Stadt und sprechen mit Machern über die Zukunftsfähigkeit von Pflanzen und Grünflächen. - Unsere Verkehrsmittel sind der ÖPNV sowie mehrtägig (Leih-)Fahrräder. -

Kurs abgeschlossen Ausfall: Seminargestaltung für Online- und Präsenz-Seminare

( Buchunszeitraum: 10.03.2021 - 18.03.2021 )

Inhalte
Die spezifische Situation in der Erwachsenenbildung, Wissen und Know-How verständlich weiterzugeben, Erwachsene mit neuen Themen oder auch mit sich selbst zu konfrontieren stellt hohe Ansprüche an den/die Trainer*in. Nicht nur fachliche Kompetenz und innere Gelassenheit, sondern auch praktisches Rüstzeug sind erforderlich, um im Spannungsfeld unterschiedlicher Erwartungen bestehen zu können. Die Schaffung einer optimalen Arbeitsatmosphäre und die Kombination von herkömmlichen und modernen Lehr- und Lernmethoden sind u.a. Schwerpunkte dieses Online-Seminars und Voraussetzung, um den vielfältigen Bedürfnissen in der Erwachsenenbildung gerecht zu werden. Ein starkes Augenmerk wird auf die Trainerpersönlichkeit gelegt, um eine gute Grundlage zur Selbstreflexion nachhaltig zu installieren. Aufbauend auf den „Didaktischen Fragen“ sind die Teilnehmer*innen dieses Seminars in der Lage, eine erwachsenengerechte, erfolgreiche und von ihrer eigenen Persönlichkeit geprägte Wissensvermittlung vorzunehmen. Eine besondere Herausforderung ist es Seminare online zu gestalten. Wie dies gelingt, werden Sie in diesem Seminar erleben und Sie werden wissen, welche Methoden und Tools Sie auch online nutzen können und worauf Sie speziell bei dieser Form des Lehrens achten müssen, um die Konzentration und den Lernwillen der Teilnehmer*innen aufrecht zu halten.
2 Methoden
Das Seminar orientiert sich an der Situation und den Fragestellungen der Teilnehmer*innen, die theoretischen Inhalte werden kontextbezogen eingefügt, um den Bedürfnissen der Teilnehmer*innen individuell gerecht zu werden.
Es werden Methoden aus der Erwachsenenbildung beispielhaft eingesetzt und je nach Situation und Bedarf werden klassische Trainingsmethoden, wie Gruppenarbeit (online: breakoutsessions), Rollenspiel und Fallbesprechung prozessorientiert eingesetzt.
Zielgruppe:
Menschen, die wissen möchten, wie sie ihr Know-How effektiv an ihre Zielgruppe vermitteln können.

Kurs abgeschlossen ELW-Talk - vhs.cloud und andere Tools für Lehrkräfte

( Die Teilnahme kann jederzeit starten. Eine monatliche Online-Sprechstunde (s.u.) beantwortet Fragen. )

Der ELW-Talk ist offen für alle Fragen zum digital erweiterten Lehren und Lernen, insbesondere zur Funktionsweise der vhs.cloud. Zur Vor- und Nachbereitung besteht dort eine regionale Netzwerkgruppe, der Sie kostenlos beitreten können und wo die Veranstaltung in der Konferenz stattfindet. Kurzlink: https://vhs.link/ELWTalk. Der Talk findet an jedem ersten Freitag im Monat statt. Bei Feiertagen eine Woche später. Bereits geplant sind folgende Schwerpunkte:
8.1. Neuerungen im Bereich (Video-)"Konferenz" in der vhs.cloud
5.2. Einbindung von Verlagsinhalten in Kursräume der vhs.cloud

Kurs abgeschlossen ELW-Talk - vhs.cloud und andere Tools für Lehrkräfte

( Die Teilnahme kann jederzeit starten. Eine monatliche Online-Sprechstunde (s.u.) beantwortet Fragen. )

Der ELW-Talk ist offen für alle Fragen zum digital erweiterten Lehren und Lernen, insbesondere zur Funktionsweise der vhs.cloud. Zur Vor- und Nachbereitung besteht dort eine regionale Netzwerkgruppe, der Sie kostenlos beitreten können und wo die Veranstaltung in der Konferenz stattfindet. Kurzlink: https://vhs.link/ELWTalk. Der Talk findet an jedem ersten Freitag im Monat statt. Bei Feiertagen eine Woche später. Bereits geplant sind folgende Schwerpunkte:
8.1. Neuerungen im Bereich (Video-)"Konferenz" in der vhs.cloud
5.2. Einbindung von Verlagsinhalten in Kursräume der vhs.cloud

Kurs abgeschlossen ELW-Talk - vhs.cloud und andere Tools für Lehrkräfte

( Die Teilnahme kann jederzeit starten. Eine monatliche Online-Sprechstunde (s.u.) beantwortet Fragen. )

Der ELW-Talk ist offen für alle Fragen zum digital erweiterten Lehren und Lernen, insbesondere zur Funktionsweise der vhs.cloud. Zur Vor- und Nachbereitung besteht dort eine regionale Netzwerkgruppe, der Sie kostenlos beitreten können und wo die Veranstaltung in der Konferenz stattfindet. Kurzlink: https://vhs.link/ELWTalk. Der Talk findet an jedem ersten Freitag im Monat statt. Bei Feiertagen eine Woche später. Bereits geplant sind folgende Schwerpunkte:
8.1. Neuerungen im Bereich (Video-)"Konferenz" in der vhs.cloud
5.2. Einbindung von Verlagsinhalten in Kursräume der vhs.cloud

genug freie Plätze ELW-Talk - vhs.cloud und andere Tools für Lehrkräfte

( Die Teilnahme kann jederzeit starten. Eine monatliche Online-Sprechstunde (s.u.) beantwortet Fragen. )

Der ELW-Talk ist offen für alle Fragen zum digital erweiterten Lehren und Lernen, insbesondere zur Funktionsweise der vhs.cloud. Zur Vor- und Nachbereitung besteht dort eine regionale Netzwerkgruppe, der Sie kostenlos beitreten können und wo die Veranstaltung in der Konferenz stattfindet. Kurzlink: https://vhs.link/ELWTalk. Der Talk findet an jedem ersten Freitag im Monat statt. Bei Feiertagen eine Woche später. Bereits geplant sind folgende Schwerpunkte:
8.1. Neuerungen im Bereich (Video-)"Konferenz" in der vhs.cloud
5.2. Einbindung von Verlagsinhalten in Kursräume der vhs.cloud

genug freie Plätze ELW-Talk - vhs.cloud und andere Tools für Lehrkräfte

( Die Teilnahme kann jederzeit starten. Eine monatliche Online-Sprechstunde (s.u.) beantwortet Fragen. )

Der ELW-Talk ist offen für alle Fragen zum digital erweiterten Lehren und Lernen, insbesondere zur Funktionsweise der vhs.cloud. Zur Vor- und Nachbereitung besteht dort eine regionale Netzwerkgruppe, der Sie kostenlos beitreten können und wo die Veranstaltung in der Konferenz stattfindet. Kurzlink: https://vhs.link/ELWTalk. Der Talk findet an jedem ersten Freitag im Monat statt. Bei Feiertagen eine Woche später. Bereits geplant sind folgende Schwerpunkte:
8.1. Neuerungen im Bereich (Video-)"Konferenz" in der vhs.cloud
5.2. Einbindung von Verlagsinhalten in Kursräume der vhs.cloud

genug freie Plätze ELW-Talk - vhs.cloud und andere Tools für Lehrkräfte

( Die Teilnahme kann jederzeit starten. Eine monatliche Online-Sprechstunde (s.u.) beantwortet Fragen. )

Der ELW-Talk ist offen für alle Fragen zum digital erweiterten Lehren und Lernen, insbesondere zur Funktionsweise der vhs.cloud. Zur Vor- und Nachbereitung besteht dort eine regionale Netzwerkgruppe, der Sie kostenlos beitreten können und wo die Veranstaltung in der Konferenz stattfindet. Kurzlink: https://vhs.link/ELWTalk. Der Talk findet an jedem ersten Freitag im Monat statt. Bei Feiertagen eine Woche später. Bereits geplant sind folgende Schwerpunkte:
8.1. Neuerungen im Bereich (Video-)"Konferenz" in der vhs.cloud
5.2. Einbindung von Verlagsinhalten in Kursräume der vhs.cloud

genug freie Plätze ELW-Talk - vhs.cloud und andere Tools für Lehrkräfte

( Die Teilnahme kann jederzeit starten. Eine monatliche Online-Sprechstunde (s.u.) beantwortet Fragen. )

Der ELW-Talk ist offen für alle Fragen zum digital erweiterten Lehren und Lernen, insbesondere zur Funktionsweise der vhs.cloud. Zur Vor- und Nachbereitung besteht dort eine regionale Netzwerkgruppe, der Sie kostenlos beitreten können und wo die Veranstaltung in der Konferenz stattfindet. Kurzlink: https://vhs.link/ELWTalk. Der Talk findet an jedem ersten Freitag im Monat statt. Bei Feiertagen eine Woche später. Bereits geplant sind folgende Schwerpunkte:
8.1. Neuerungen im Bereich (Video-)"Konferenz" in der vhs.cloud
5.2. Einbindung von Verlagsinhalten in Kursräume der vhs.cloud

Kurs abgeschlossen ELW-Talk - vhs.cloud und andere Tools für Lehrkräfte

( Die Teilnahme kann jederzeit starten. Eine monatliche Online-Sprechstunde (s.u.) beantwortet Fragen. )

Der ELW-Talk ist offen für alle Fragen zum digital erweiterten Lehren und Lernen, insbesondere zur Funktionsweise der vhs.cloud. Zur Vor- und Nachbereitung besteht dort eine regionale Netzwerkgruppe, der Sie kostenlos beitreten können und wo die Veranstaltung in der Konferenz stattfindet. Kurzlink: https://vhs.link/ELWTalk. Der Talk findet an jedem ersten Freitag im Monat statt. Bei Feiertagen eine Woche später. Bereits geplant sind folgende Schwerpunkte:
8.1. Neuerungen im Bereich (Video-)"Konferenz" in der vhs.cloud
5.2. Einbindung von Verlagsinhalten in Kursräume der vhs.cloud

genug freie Plätze Vortrag: Schlafen ist das neue Joggen

( Do., 10.6., 19.00 Uhr )

Die angesprochenen Themenbereiche sind: Was ist guter Schlaf? Welche Schlaftypen gibt es? Wann spricht man von Schlafstörungen? Wodurch können Sie Ein- und Durchschlafen fördern? Was ist Schlafhygiene?
Sie bekommen Anregungen aus dem Bereich der Naturheilkunde und Entspannungstherapie.
In diesem Kurs erlernen Sie zwei der bekanntesten Entspannungsmethoden: Mit der Progressiven Muskelentspannung nach E. Jacobson wird durch aktives An- und Entspannen in aufeinander aufbauenden Unterrichtseinheiten die Körperwahrnehmung geschult. Die Entspannung in der Grundstufe des autogenen Trainings nach Prof. Schultz wird in sechs Schritten erlernt, um dabei körperlich und seelisch ruhiger zu werden. Beide Verfahren verstehen sich als Hilfe zur Selbsthilfe. Ergänzend runden gezielte Atemtechniken den Kurs ab. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Ergänzende Audio-Inhalte werden in der vhs.cloud zur Verfügung gestellt.
Sie erfahren Bemerkenswertes über die Wahrheiten und Irrtümer rund um die Wechseljahre der Frau. Wir diskutieren ebenso die Grenzen und Möglichkeiten der Hormontherapie wie auch das Erlangen einer wohlwollenden Selbstwahrnehmung in Zeiten der Veränderungen wie z. B. weniger belastbar sein, runder werden, Hautprobleme etc. Wie erleben und bewerten wir Hitzewallungen, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen oder Konzentrationsschwächen? Wie gehen wir mit psychosozialen Veränderungen um? Sie erfahren Aufschlussreiches über die Wirkung von Entspannungsverfahren bei psychovegetativen Beschwerden, einer angepasste Ernährung und Sie erhalten bewährte Tipps aus der Naturheilkunde.

Seite 1 von 1


Unsere Sponsoren

Zur Online-Ausgabe der Eschweiler Filmpost

genug freie Plätze
genug freie Plätze
noch einige freie Plätze
noch einige freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste eintragen
auf Warteliste eintragen
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich. Bitte Hinweise beachten.
Keine Anmeldung möglich. Bitte Hinweise beachten.

Ansprechpartner/innen

Silvia Hannemann
vhs-Leiterin

verantwortlich für die Fachbereiche
Berufliche Bildung, Kulturelle Bildung, Wissenschaftliches

Raum 109
Tel. 02403 7027-30
E-Mail: silvia.hannemann@eschweiler.de

Kontakt

vhs Eschweiler

Kaiserstr. 4a
52249 Eschweiler

Tel.: 02403 7027-0
Fax: 02403 7027-11
E-Mail: vhs@eschweiler.de

Telefonische Erreichbarkeit

Montag: 8:30-12:30 ; 14:00-15:30 Uhr
Dienstag: 14:00-15:30 Uhr
Mittwoch: 8:30-12:30 ; 14:00-15:30 Uhr
Donnerstag: 8:30-12:30 ; 14:30-18:00 Uhr
Freitag: 08:30-12:30 Uhr

Einlass nur nach Terminvereinbarung bzw. zu gebuchten Kursen

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen