Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Wissenschaftliches >> Umwelt u. Naturwissenschaft

Seite 1 von 1

Lassen Sie sich die Welt des Wertpapierhandels hautnah an der Börse Düsseldorf erklären. Die Mitarbeiter zeigen, wie Börse und Wertpapiergeschäfte heute funktionieren. Per Video erhalten Sie einen Einblick in den Düsseldorfer Handelssaal, wo als Präsenzbörde bis zum Jahr 2000 Makler und Börsenhändler auf dem "Parkett" unterwegs waren. Heutzutage betreiben alle Börsenplätze einen computergestützten Handel. Riskieren Sie einen Blick hinter die Kulissen des modernen Handels und erfahren Sie von Profis, welche Wertpapiertypen es gibt und worauf man als Anleger achten muss. Die Anreise erfolgt mit eigenem PKW.

genug freie Plätze 14 Tage überleben

( Di., 17.10., 14.00 Uhr )

Im U-Bahnhof Kalk Post wurde die erste Zivilschutzanlage Kölns während des Kalten Krieges (1945 bis um 1989) angelegt. In der einzig erhaltenen Anlage dieser Art in der Stadt sollten in einem Konfliktfall, allerdings nur, wenn der Gegner seinen Atomschlag auch ankündigt, 2.366 Menschen für 14 Tage Schutz finden. Technisch ausgelegt war die Anlage für den ABC-Schutzfall. Luftfilter, Dieselaggregate, Zisterne, Tiefbrunnen, Öltanks, Krankenstation, Liegen und Essensnotrationen usw.: eine kleine Stadt unter der Stadt. Die Führung beginnt mit einem Vortrag und einem kleinen Film; anschließend werden die Versorgungsräume besichtigt.
Bereits vor mehr als 2.000 Jahren wurde in der alten Bergbauregion Eifel nach Erzen geschürft, Metall gewonnen und weiterverarbeitet. Hier wurde Bergbaugeschichte geschrieben: die Wurzeln der deutschen Montanindustrie finden sich auch in der Eifel. Von dem fast 2,5 km langen tiefen Stollen des ehemaligen Bleierzbergwerks "Grube Wohlfahrt" können heute etwa 900 m im Rahmen einer spannenden, geführten Tour von den Besuchern erkundet werden.

genug freie Plätze Betriebe der Region stellen sich vor:

( Sa., 23.9., 10.00 Uhr )

Was macht den Unterschied beim Einkauf und Verzehr von Bioprodukten vom Discounter und Biohof aus?
Diese Frage kann sich jeder selbst beantworten, wenn er einmal eine ökologisch geführten Biohofbetrieb besucht und kennengelernt hat. Das Team des vor 10 Jahren gegründeten Biohofs "Hildes Grünzeug" informiert bei dieser spannenden Führung über die Grundsätze des ökologischen Landanbaus, die Betriebsgeschichte und die betrieblichen Abläufe (Anbau, Reinigung,Verkauf). Es geht um Düngung, Pflanzenschutz sowie Hacken und Jäten. Nach einem Rundgang über das Hofgelände mit Maschinen und Verkaufsladen geht es gemeinsam aufs Gemüsefeld, wo ca. 40 verschiedene Gemüsekulturen angebaut werden. Danach geht es zu den mobilen Hühnerställen, in denen 225 glückliche Freilandhühner leben und besonders schmackhafte Eier legen.

genug freie Plätze Zwerggalaxien surfen auf Dunkler Materie

( Do., 28.9., 19.00 Uhr )

Seit 80 Jahren beobachten Astronomen, dass sich Sterne und Galaxien so bewegen, als ob (gemittelt) etwa fünfmal so viel Materie vorhanden wäre als sichtbar ist. Aufgrund von immer besser werdenden Beobachtungsdaten und Berechnungen setzte sich die Theorie durch, dass diese "fehlende" Materie tatsächlich existiert. Doch eine seltsame Beobachtung ließ um 1980 wieder Zweifel an der Existenz dieser Dunklen Materie aufkommen: Die Milchstraße wird von Zwerggalaxien umkreist. Es stellte sich heraus, dass die von den Zwerggalaxien gezogenen Kreise alle exakt aneinander ausgerichtet sind, was man so nicht erwartet hatte. Neue Computersimulationen des Potsdamer Astrophysikers Noam Libeskind zeigen jetzt jedoch, dass man diesen Umstand mit einem kosmischen "Autobahnnetz" aus Dunkler Materie erklären kann. Dieses Netz verbindet die circa 100.000 Galaxien des Supergalaxienhaufens Laniakea miteinander, zu dem auch unsere Milchstraße gehört.

Keine Anmeldung möglich. Bitte Hinweise beachten. Gesucht: Planet Neun

( Di., 10.10., 19.30 Uhr )

In den letzten 20 Jahren sind viele Exoplaneten in anderen Planetensystemen entdeckt worden. Doch unser Sonnensystem scheint einzigartig zu sein. Denn typisch für viele der anderen Systeme sind "Supererden" (Planeten mit ca. 10 Erdmassen), die ihre Sonne in sehr geringem Abstand umkreisen. Warum wir keine Supererden (mehr) haben, erklären nun Computerrechnungen, die die Bewegungen im frühen Sonnensystem rekonstruieren. Demnach ist Jupiter nach innen gewandert und hat dabei viele Kleinplaneten ins innere Sonnensystem geschickt. Damit wurden die damals vorhandenen Supererden so lange bombardiert, bis sie in die Sonne gefallen sind. Doch die hat sich offenbar eine neue Supererde besorgt: Unregelmäßigkeiten in den Bahnen von Kleinplaneten außerhalb der Plutobahn sprechen für die Existenz einer Supererde, die unsere Sonne heute in großem Abstand umkreist. Die berechnete Bahn dieses Planeten Neun deutet darauf hin, dass er nicht von Anfang an Bestandteil unseres Sonnensystems war.

genug freie Plätze Besichtigung der Sternwarte in Aachen

( Fr., 10.11., 20.00 Uhr )

Die Aachener Sternwarte bietet eine Führung für Erwachsene und Familien mit Kindern ab acht Jahren an, die etwas über den Weltraum erfahren möchten. Bei klarem Himmel kann jeder Besucher Planeten, Sterne und Nebel mit dem großen Teleskop beobachten und die Kuppel besichtigen. Bei schlechtem Wetter gibt es einen interessanten Lichtbildvortrag zum Thema Astronomie, und die Kuppel mit dem großen Teleskop wird besichtigt.

Seite 1 von 1



genug freie Plätze
genug freie Plätze
noch einige freie Plätze
noch einige freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste eintragen
auf Warteliste eintragen
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich. Bitte Hinweise beachten.
Keine Anmeldung möglich. Bitte Hinweise beachten.

Ansprechpartner/innen

Silvia Hannemann
vhs-Leiterin

verantwortlich für die Fachbereiche
Berufliche Bildung, Kulturelle Bildung, Wissenschaftliches

Raum 109
Tel. 02403 7027-30
E-Mail: silvia.hannemann@eschweiler.de

Kontakt

vhs Eschweiler

Kaiserstr. 4a
52249 Eschweiler

Tel.: 02403 7027-0
Fax: 02403 7027-11
E-Mail: vhs@eschweiler.de

Öffnungszeiten: Anmeldewoche

Montag bis Freitag
08:30 - 12:30 Uhr

nur Donnerstag auch
15:00 - 18:00 Uhr

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen
ESF in NRW