Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Wissenschaftliches >> Studienreisen, Tagefahrten

Seite 1 von 1

Geografisch wird die Eifel grob in Nord- und Südeifel unterteilt und feiner in Landschaftsräume wie Schnee-Eifel, Vulkaneifel oder Hocheifel. Aufgrund des feucht-milden Atlantikklimas ist sie durchzogen von vielen Bächen und Flüssen, deren Aufstauungen besonders in der Nordeifel zahlreiche Seen entstehen ließen. Der größte Teil der Eifel entstand vor ca. 400 Millionen Jahren. Die Vulkantätigkeit begann vor ca. 50 Millionen Jahren und hält bis in die heutige Zeit an. Kohlensäureaustritte sind noch an vielen Stellen messbar, z.B. im Laacher See. Die letzten Vulkanausbrüche, bei denen auch die Maare entstanden, liegen ca. 10.000 Jahre zurück. Gehen Sie mit uns auf eine Reise in die wilde und rauhe Natur im Rahmen einer digitalen Multivisionsshow.

Kurs abgeschlossen Norwegen-Atemberaubende Natur

( Di., 22.5., 18.30 Uhr )

Über 13 Breitengrade hinweg erstreckt sich ein Land in dem unstete Geister rasch zur Ruhe kommen. Hier verlieren sich Stress und Hektik wie von selbst. Denn es geht immer langsam voran auf diesen teils sehr engen und kurvenreichen Strecken. Nach kurzer Zeit tritt Gelassenheit ein und man findet sich wieder in einer Landschaft, deren Schönheit in Europa ihresgleichen sucht. Bizarre Küsten, senkrecht ins Land geschnittene Täler mit tiefblauem Meerwasser gefüllt, Gletscher, menschenleere Hochebenen. So unmittelbar und direkt wie in Norwegen erlebt man Natur nur selten.

Kurs abgeschlossen Auf dem Weg zur Schwalmquelle Neuer Kurs

( Fr., 20.4., 9.30 Uhr )

Die 10 km lange Wanderung beginnt an der Tüschenbroicher Mühle und endet an der Schwalmquelle. Die Route hält viele Überraschungen bereit: Motten, Mühlen, Wasser und viel Natur. Bitte an etwas Verpflegung, Getränke, festes Schuhwerk und wetterentsprechende Kleidung denken.
Die Wanderung erstreckt sich durch einen wunderschönen Teil des Hohen Venns. Da Landschaften vor Grenzen nicht enden, wird die Tour über belgisches und deutsches Gebiet laufen, durch Hochmoor und Heidelandschaften. Genießen Sie die atemberaubenden Fernsichten! Die Rundwanderung startet am Parkplatz am Schmugglerdenkmal in Mützenich. Die Wanderung ist für geübte Wanderer geeignet. Kleiden Sie sich dem Wetter entsprechend. Feste Wanderschuhe sind notwendig. Hunde sind nicht erlaubt.

genug freie Plätze Werksbesichtigung der Ford-Werke Köln Neuer Kurs

( Mo., 28.5., 13.00 Uhr )

Erleben Sie eine spannende und informative Führung durch unser modernes Werk am Standort Köln. Sehen Sie aus nächster Nähe, wie der Ford Fiesta produziert wird.
Lernen Sie Ford hautnah aus einer neuen und interessanten Perspektive kennen. Sie werden begeistert sein!
Im Besucherzentrum (Tor 3) erhalten Sie eine kurze Einführung in die Unternehmens- und Produktgeschichte von Ford. Im Anschluss fahren wir mit Ihnen in unserem Besucherzug durch die komplexe Welt der Fiesta-Fertigung.
Was macht den Unterschied beim Einkauf und Verzehr von Bioprodukten vom Discounter und Biohof aus?
Diese Frage kann sich jeder selbst beantworten, wenn er einmal einen ökologisch geführten Biohofbetrieb besucht und kennengelernt hat. Das Team des vor 10 Jahren gegründeten Biohofs "Hildes Grünzeug" informiert bei dieser spannenden Führung über die Grundsätze des ökologischen Landanbaus, die Betriebsgeschichte und die betrieblichen Abläufe (Anbau, Reinigung, Verkauf). Es geht um Düngung, Pflanzenschutz sowie Hacken und Jäten. Nach einem Rundgang über das Hofgelände mit Maschinen und Verkaufsladen geht es gemeinsam aufs Gemüsefeld, wo ca. 40 verschiedene Gemüsekulturen angebaut werden. Danach geht es zu den mobilen Hühnerställen, in denen 225 glückliche Freilandhühner leben und besonders schmackhafte Eier legen.
Die Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst hat sich seit ihrer Gründung 1998 zu einer der bedeutendsten Veranstaltungen für zeitgenössische Kunst weltweit entwickelt. Aus der Kunstszene einer der außergewöhnlichsten Kulturmetropolen Europas heraus erforscht die Berlin Biennale neue künstlerische Entwicklungen und Visionen und stellt diese in der Hauptstadt vor.
Die Berlin Biennale ist zu einem Magnet für Kunstinteressierte aus aller Welt geworden und hat eine enthusiastische Resonanz vom Publikum als eine experimentelle, kontextbezogene Ausstellung erhalten.
Für die Studienfahrt können wir Ihnen einen detaillierten Ablaufplan zusenden bzw. Sie finden weitere Informationen unter: www.vhs-eschweiler.de
Abfahrt am 14. Juni um 08:00 Uhr Talbahnhof
Rückkehr am 17. Juni um ca. 18.00 Uhr.
Im Reisepreis enthalten:
Fahrt im Komfortbus (WC/Bordküche)
3 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im 4****Hotel Angleterre
(Zimmer mit Bad oder Dusche/WC)
1 Abendessen als Abschiedsabendessen in einem ausgesuchten Restaurant sowie Führungs- und Eintrittgelder.
Anmeldung bis 28.02.2018.
Anmeldung direkt unter Opera-viva@t-online.de bzw. Mit der Anmeldung wird ein Deposit in Höhe von 150,00 € fällig. Restzahlung zumr 25.04.2018.
Die etwa 8 km lange Wanderung führt an der renaturierten Wurm entlang zum "Willy-Dohmen Park", in dem eine ansprechende und großzügige Garten- und Wasserlandschaft zu bewundern ist. Bitte an Verpflegung, Getränke, Wanderschuhe und wetterentsprechende Kleidung denken. Am Ende der Wanderung besteht Einkehrmöglichkeit.
Der spektakuläre Kunstfund in der Wohnung von Cornelius Gurlitt hatte im Jahr 2013 weltweit Aufsehen erregt und eine hitzige Debatte über den Umgang mit Kunstwerken in Deutschland entfacht, die von den Nationalsozialisten geraubt worden waren. Gurlitts Vater Hildebrand war einer der Kunsthändler Adolf Hitlers. Als Gurlitt im Mai 2014 starb, hinterließ er seine millionenschweren rund 1.500 Werke umfassende Sammlung dem Kunstmuseum Bern, darunter Kunst von Henri de Toulouse-Lautrec, Max Liebermann, Edvard Munch und eine Rembrandt-Grafik. Unter den 1.500 Werken sind noch viele Provenienzen ungeklärt. Bei vielen der Werke aus der Sammlung besteht der Verdacht, dass es sich um Nazi-Raubkunst handelt. Eine Auswahl des umfangreichen Werkkonvoluts wird nun erstmals einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt.
Die Bundeskunsthalle Bonn konzentriert sich auf Werke, die den Besitzern von den Nationalsozialisten entzogen worden waren sowie auf Werke, deren Herkunft noch nicht geklärt werden konnte. Vor allem werden in der Bonner Ausstellung die Schicksale der verfolgten meist jüdischen - Künstler, Kunstsammler und Kunsthändler den Täterbiografien gegenübergestellt. Darüber hinaus soll der Kunstraub der Nationalsozialisten in ganz Europa thematisiert werden.
Kaum ein anderer Künstler hat die europäische Barockmalerei so geprägt wie Peter Paul Rubens (1577-1640). Ein wenig bekannter Aspekt in Rubens’ Schaffen betrifft seinen Umgang mit Werken anderer Künstler. In besonders freier Weise nutzte er sie als Inspirationsquellen für seine eigenen Gemälde. Es lässt sich beobachten, wie er sich den fremden Formenschatz in einem kreativen Prozess der Anverwandlung und Neuinterpretation zu eigen machte. Diese Transformationsprozesse werden Thema der groß angelegten Ausstellung sein, die das Städel Museum zeigt.
Die etwa 120 Objekte umfassende, Gattungsgrenzen überschreitende, Sonderausstellung vereint Bildhauerei, Grafik und Malerei. Neben antiken Originalskulpturen aus Marmor und Bronze werden auch Gemälde und Grafiken sowie Skulpturen von Rubens’ Vorläufern und Zeitgenossen zu sehen sein, darunter Schlüsselwerke von Tizian, Tintoretto und Caravaggio, von Elsheimer, Rottenhammer und Rembrandt.
Es öffnet sich ein faszinierender Blick auf die intelligenten Bildstrategien Rubens und überraschende Motiv-verwandlungen, auf die gekonnte Suche nach dem richtigen Format und die angemessene Form, auf einen Ar-beitsprozess also, der das Ausnahmetalent dieses großen Meisters erst begreifbar macht und an dessen Ende Bilder stehen, die damals wie heute den Betrachter unmittelbar ansprechen.

Seite 1 von 1



genug freie Plätze
genug freie Plätze
noch einige freie Plätze
noch einige freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste eintragen
auf Warteliste eintragen
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich. Bitte Hinweise beachten.
Keine Anmeldung möglich. Bitte Hinweise beachten.

Ansprechpartner/innen

Silvia Hannemann
vhs-Leiterin

verantwortlich für die Fachbereiche
Berufliche Bildung, Kulturelle Bildung, Wissenschaftliches

Raum 109
Tel. 02403 7027-30
E-Mail: silvia.hannemann@eschweiler.de

Kontakt

vhs Eschweiler

Kaiserstr. 4a
52249 Eschweiler

Tel.: 02403 7027-0
Fax: 02403 7027-11
E-Mail: vhs@eschweiler.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:30 - 12:30 Uhr

nur Donnerstag auch
15:00 - 18:00 Uhr
(nicht in den Schulferien)

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen
ESF in NRW