Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Seite 1 von 1

Die Volkshochschule Eschweiler in Kooperation mit anderen Volkshochschulen in der StädteRegion und den beiden Kommunalen Integrationszentren veranstalten eine Konferenz vor dem am Tag der Integration.
Auf dieser Konferenz finden Fachvorträge zu Demokratiebildung/ Antirassismusarbeit und zu Quartiersarbeit, ein Gespräch und einen Markt der Möglichkeiten statt. Dort präsentiert die Volkshochschule mit einem Stand ihre umfassende Integrationsarbeit.
Nach der Konferenz wird der Preis „Integration durch Sport“ verliehen.
Am 06. Juli 2017 gründetet sich der Runde Tisch Flüchtlingshilfe in Eschweiler.
Als Ergebnis der Veranstaltung wurde u.a. der Arbeitsschwerpunkt Arbeit und Wohnen formuliert. Regelmäßig alle 3 Monate wollen sich Akteure und Institutionen sowie Ehrenamtler/-innen mit Themen zum Arbeitsschwerpunkt beschäftigen, um so aktiv auf diesem Handlungsfeld die Integrationsstrukturen für Zugewanderte zu optimieren. Die Geschäftsführung und Koordinierung des Runden Tisches mit Arbeitsschwerpunkt Arbeit und Wohnen hat die Volkshochschule Eschweiler sowie das Amt für Soziales, Senioren und Integration übernommen. Die Themen für 1/2018 werden Wohnraum/Wohnung und Arbeitserlaubnis für Flüchlinge sein. Vorträge und Protokolle der Arbeitsgruppe sind zu finden unter: www.eschweiler-integration.de.

Kurs abgeschlossen Stadtführung: Stolpersteine Weiterbildung - Farbe bekennen

( Fr., 16.11., 15.00 Uhr )

Wir starten am Brunnen vor dem Rathaus und gehen ca. 2 Stunden durch die Innenstadt. Der Journalist Friedhelm Ebbecke-Bückendorf schildert dabei die unterschiedlichen Familienschicksale: Was ist aus Eschweiler Juden geworden?
Die vhs bittet wegen der beschränkten Teilnehmerzahl (max. 14 Personen) um rechtzeitige Anmeldung unter Tel. 70270.
Am 09.11.2018 jährt sich die Reichspogromnacht zum 80. Mal. Die vhs-Leiterin, Silvia Hannemann, informiert, dass am 09.11 um 15.00 Uhr eine Feierstunde am Gedenkstein vor der Dreieinigkeitskirche stattfindet und anschließend ist eine Gedenkfeier mit jiddischer Musik in der Kirche. Danach ist der Gang zum jüdischen Friedhof vorgesehen.
Am Mittwoch, 07. November um 18.00 Uhr veranstaltet das Amtgericht direkt neben der Volkshochschule an der Kaiserstr. 6 ebenfalls eine Gedenkveranstaltung. Friedhelm Ebbecke-Bückendorf schildert Einzelschicksale von Juden aus Eschweiler.
Herr Friedhelm Ebbecke-Bückendorf führt am Freitag, 16. November von 15.00 Uhr - 17.15 Uhr eine vhs-Stadtführung: Stolpersteine durch, um an die Schicksale von Juden in Eschweiler zu erinnern und stellt die unterschiedlichen Familenschicksale dar. Dabei wird er auch ganz neue Rechercheergebnisse präsentieren.
siehe Kurs Nr. 32205.

Seite 1 von 1



genug freie Plätze
genug freie Plätze
noch einige freie Plätze
noch einige freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste eintragen
auf Warteliste eintragen
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich. Bitte Hinweise beachten.
Keine Anmeldung möglich. Bitte Hinweise beachten.

Ansprechpartner/innen

Silvia Hannemann
vhs-Leiterin

verantwortlich für die Fachbereiche
Berufliche Bildung, Kulturelle Bildung, Wissenschaftliches

Raum 109
Tel. 02403 7027-30
E-Mail: silvia.hannemann@eschweiler.de

Kontakt

vhs Eschweiler

Kaiserstr. 4a
52249 Eschweiler

Tel.: 02403 7027-0
Fax: 02403 7027-11
E-Mail: vhs@eschweiler.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:30 - 12:30 Uhr

nur Donnerstag auch
15:00 - 18:00 Uhr
(nicht in den Schulferien)

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen