Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Sprachen >> Sprache im Gespräch

Seite 1 von 2

genug freie Plätze Termine für Beratung und Einstufungstests

( ab Do., 31.8., 18.00 Uhr )

Eine Anmeldung zu den Beratungsterminen ist nicht erforderlich!

Erst beraten lassen, dann anmelden!
Die Kursbeschreibungen im Programmheft können nicht so ausführlich sein, um Ihnen alle Informationen zu geben. Wenn Sie von Grund auf eine Sprache erlernen oder Ihre Kenntnisse in einer Sprache auffrischen bzw. erweitern möchten, empfehlen wir Ihnen, an einem der zwei Beratungstermine teilzunehmen. Der individuelle, kostenlose Beratungsservice und gegebenenfalls ein Einstufungstest helfen Ihnen, den richtigen Kurs zu finden.

Warum nennt man Spanisch Kastilisch? Warum müssen Spanier in der Schule zwei bis drei spanische Sprachen lernen? Wie alt ist diese Sprache, und welche Einflüsse haben sie geprägt? Warum ist Spanisch die dritte Weltsprache? Was hat Columbus der spanischen Sprache mit der Entdeckung Amerikas gebracht? Warum ist Spanisch in Brasilien keine Amtssprache? Und warum ist die spanische Aussprache in Latein- und Südamerika anders als in Spanien? Welches Spanisch lernen wir heute?
An diesem Abend lernen Sie die spanische Aussprache, sich in dieser Sprache vorzustellen, Fragen zu stellen und bis 20 zu zählen. Sie bekommen Tipps für Lehrwerke und Wörterbücher sowie für schnelles und erfolgreiches Erlernen einer Fremdsprache. Viel Spaß!
Eine Veranstaltung für Anfänger und Fortgeschrittene!

fast ausgebucht Spanisch sprechen (B1)

( ab Do., 21.9., 18.30 Uhr )

Für Teilnehmende mit Vorkenntnissen.
Hablamos de temas diferentes, por ejemplo: vacaciones y viajes, tiempo libre y entretenimiento, politica y la población del mundo. Bienvenido!
Es gibt typisch deutsche Fehler, wenn Deutsche Spanisch sprechen (wie es auch typisch spanische Fehler gibt, wenn Spanier/innen Deutsch sprechen). Das völlig Fremde an den anderen Sprachen macht uns besonders zu schaffen.
Dürfen wir im Spanischen sagen: Ich bekomme ein Kind so einfach aus dem Deutschen übersetzt? Oder wie reagiert der Spanier, wenn er gefragt wird: Haben Sie Ihren Ausweis dabei? (Ja, wessen denn sonst!). Was ist mit dem Danken und Bitten? Wie lerne ich auf Spanisch zu denken? Wie gehe ich mit den romanischen Sprachen um?
In einer lockeren und humorvollen Atmosphäre sprechen wir über die Stolpersteine, Formen und Redewendungen. So kann man seine Nase (la nariz im Spanischen ohne seine) bei der einen oder anderen Gelegenheit hoch tragen.
Eine Veranstaltung für Anfänger/innen und Fortgeschrittene!
Warum heißt Italienisch Italienisch? Wie alt ist diese Sprache? Warum sprechen Italiener nicht gleich? Welches Italienisch lernen wir an der vhs? Welche Alloglossen und Dialekte gibt es in Italien?
Ist Italienisch eine Weltsprache? Warum ist die italienische Aussprache anders als die der Schwestersprachen Spanisch, Französisch, Portugiesisch oder Rumänisch? Welche Schwierigkeiten haben wir beim Lernen dieser Sprache, und wie können wir sie leicht bewältigen? Welche Vorkenntnisse benötigen wir, um diese Sprache zu lernen?
An diesem Abend lernen Sie die italienische Aussprache, sich in dieser Sprache vorzustellen, Fragen zu stellen und bis 20 zu zählen. Sie bekommen Tipps für Lehrwerke und Wörterbücher, sowie für schnelles und erfolgreiches Erlernen einer Fremdsprache. Viel Spaß!
Eine Veranstaltung für Anfänger/innen und Fortgeschrittene!
Italienisch ist gar nicht so einfach, wie man gemeinhin glaubt. Schon die Aussprache und die Satzmelodie verursachen erhebliche Probleme. Die falsche Betonung etwa von "fatto" (gemacht) und "fato" (Schicksal) oder "carro" (Wagen) und "caro" (lieb, teuer) hat schon tiefgreifende Missverständnisse nach sich gezogen. Schlimmer wird es, wenn wir auf deutsch denken und italienisch sprechen: "Ma no!" ist kein Verbot, sondern ein Ausruf der Überraschung. "Come no!" bedeutet "Natürlich! Klar!" Und richtige Stolperfallen kommen bei der Grammatik bzw. bei der Mentalität vor. Dieser Schnupperkurs macht Sie in lockerer und humorvoller Art auf typische Fehler in der romanischen Sprache aufmerksam und zeigt auf, wie Sie es besser machen können bzw. wie Sie lernen, auf italienisch zu denken!
Eine Veranstaltung für Anfänger/-innen und Fortgeschrittene!
Es passiert oft im Leben, dass man vor einem Publikum oder in einem Examen steht und dabei beobachtet wird, wie man eine bestimmte Leistung erbringt. Einen solchen Prozess erleben viele Menschen, die plötzlich in einer fremden Sprache kommunizieren oder ein Instrument spielen sollen. Begleiterscheinungen sind u.a. Herzklopfen, ein rotes oder blasses Gesicht, zittrige Gliedmaßen, feuchte Hände etc. Man vergisst die Wörter, hat keine Kontrolle über die eigene Aussprache und Grammatik, baut die Sätze nicht schnell genug, bekommt einen „Blackout“ etc.
Wie geht man damit um? Welche Strategien gibt es gegen Lampenfieber? Wie lernt man an Aufregung nicht zu denken?
Interessante Tipps und Wege zur Problemlösung!
In diesem Semester: Skandinavien - Länder, Sprachen und Leute, auf Deutsch, Schwedisch, Norwegisch, Dänisch und Englisch. Mit einer Power-Point-Präsentation und vielen interessanten Tipps für Ihre Reisen entdecken Sie die skandinavische Welt und probieren die Sprachen selbst aus. Herr Mertens, der in der nördlichen europäischen Welt zu Hause ist, erzählt Ihnen in mehreren Sprachen über seine Erfahrungen mit Skandinavien. Sie haben die Möglichkeit, das Verstehen von mehreren skandinavischen Sprachen zu üben. Sie verfeinern das Gefühl, das Fremde sprachlich besser zu verstehen. Herzlich willkommen!

genug freie Plätze Schnupperabend: Sprachen und Lerntechniken vhs Eschweiler - immer am Ball

( Do., 14.9., 18.30 Uhr )

Warum und wie lernen viele Menschen Sprachen gleichzeitig? Wie lernt man Sprachen effizient? Wie kann man sich fremde Vokabeln am besten merken? Wie findet man im Kopf das richtige Wort in der fremden Sprache – ohne dass der Fragesteller lange warten muss oder inzwischen weg ist? Mit welchen Lerntechniken speichert man den Lernstoff oder mehrere Sprachen dauerhaft in Langzeitgedächtnis ab? Was geschieht im Gehirn, wenn man liest, schreibt, spricht und hört?
Interessante Tipps für Lerner und Lehrkräfte.
Guatemala, das Land der Mayas, der 37 Vulkane und des ewigen Frühlings. Ein Land voller Farben und Blumen sowie Tiere, verschiedener Menschen, leckerer Speisen und vieler Städte mit interessanter Geschichte.
Herr Zuleta aus Guatemala erzählt Ihnen über seine Heimat und lateinamerikanische Länder sowie deren politische Landschaften, Vielfalt der Kulturen, Sehenswürdigkeiten, Küchen und über das Verhältnis Lateinamerikas zu den USA.
Er zeigt anhand einer Power-Point interessante Bilder und spricht zu Ihnen in drei Sprachen: Deutsch, Spanisch und Englisch. So haben Sie die Möglichkeit, Ihr Gehirn mehrsprachig zu trainieren und Neues zu erfahren.

Bienvenidos!

Seite 1 von 2



genug freie Plätze
genug freie Plätze
noch einige freie Plätze
noch einige freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste eintragen
auf Warteliste eintragen
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich. Bitte Hinweise beachten.
Keine Anmeldung möglich. Bitte Hinweise beachten.

Ansprechpartnerin

Marga Müller

Malgorzata Müller M.A.
Fachbereichsleiterin

verantwortlich für die Fachbereiche
Integration und Sprachen

Tel.: 02403 7027-50
E-Mail: marga.mueller@eschweiler.de

Kontakt

vhs Eschweiler

Kaiserstr. 4a
52249 Eschweiler

Tel.: 02403 7027-0
Fax: 02403 7027-11
E-Mail: vhs@eschweiler.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:30 - 12:30 Uhr

nur Donnerstag auch
15:00 - 18:00 Uhr
(nicht in den Schulferien)

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen
ESF in NRW