Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Sprachenberatung und Einstufung

Bitte beachten Sie unsere Seite zum Thema Beratung und Einstufung.

Kursangebote >> Kursbereiche >> Landingpage Kultur >> Philosophie, Geschichte, Politik

Seite 1 von 1

Wir klären zunächst: Was sind nach Aristoteles die Grundprobleme der Metaphysik? Warum fordert Kant in seiner Kritik der Vernunft eine Neubegründung der Metaphysik, die als Wissenschaft gelten kann? Was kritisiert Nietzsche an der Metaphysik? Warum gelangen wir nach Heidegger nur über die Destruktion der metaphysischen Grundbegriffe in das verborgene Wesen der Metaphysik? Dann konzentrieren wir uns im Kurs noch auf folgende Fragen: Gehört die Metaphysik, wie Kant sagt, zur Natur des Menschen oder ist sie nur, wie Nietzsche sagt, ein Instrument seiner Unterdrückung? In welcher Beziehung stehen Wissenschaft und Technik zur Metaphysik? Was sagt Heidegger dazu? Welchen Sinn hat es im Zeitalter der Globalisierung, sich mit metaphysischen Fragen zu befassen? Können wir aus solcher Besinnung für unser alltägliches Tun und Lassen überhaupt noch etwas lernen? Das alles wollen wir gemeinsam erörtern und diskutieren. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

genug freie Plätze Verschwörungstheorien

( Di., 24.5., 19.00 Uhr )

Prof. Dr. Thomas Niehr
Universität Aachen
Verschwörungstheorien sind in vielen Formen der modernen Kommunikation anzutreffen. Insbesondere soziale Netzwerke und Massenmedien begünstigen die Verbreitung von Fake News und Meinungsmanipulationen, um eine Vielzahl von Menschen zu erreichen. Die Auswirkungen dieser Verschwörungstheorien sind dabei oftmals einschneidend, im vielen bekannten Fällen der jüngeren Geschichte können sie Vertrauen in staatliche und demokratische Strukturen zerstören.

genug freie Plätze Eschweiler Ärzte im 19.JH

( Do., 23.6., 19.30 Uhr )

Für eine ärztliche Versorgung im Mittelalter waren Wundärzte zuständig, die eine entsprechende handwerkliche Ausbildung abgeschlossen hatten und in einer Zunft eingebunden waren sowie akademischen Ärzte, die einen entsprechenden Universitäts-/Hochschulabschluss nachweisen konnten.
Um die Jahrhundertwende waren in Eschweiler zwei Wundärzte tätig: ein Chre´tien Rossum und ein Jean Wilhelm, einer der Mitbegründer der Ärztedynastie Wilhelms hier in Eschweiler. Als erster akademischer Arzt im Landkreis Aachen lies sich hier in Eschweiler bereits 1737 Dr. med. Alexander Schombart in der Wollenweberstraße, im „Schombart`schen Haus“, nieder. Seine Mutter Elisabeth geb. Herstatt entstammte im Übrigen der Eschweiler Seidenweberfamilie Herstatt (Begründer der Herstatt-Bank in Köln).
Der Vortrag gibt Auskunft über die hier in Eschweiler tätig gewesenen Ärzte und spiegelt damit ein Stück Medizingeschichte unserer Stadt wider.

Seite 1 von 1

Europäischer Referenzrahmen

A1
Wenn meine Gesprächspartner langsam und deutlich sprechen, kann ich mich in einfachen Sätzen verständigen und bin in der Lage, Fragen, die sich auf mir vertraute Themen beziehen, zu verstehen und zu beantworten.
A2
Ich kann kurze einfache Texte lesen und verstehen und mich über vertraute Themen und Tätigkeiten sprachlich austauschen. Ich komme mit allen praktischen Anforderungen der alltäglichen Kommunikation zurecht.
B1
Ich kann die meisten Situationen bewältigen, denen man auf Reisen im Sprachgebiet begegnet. Ich kann meine Meinung und Pläne erklären und begründen
(Kenntnisstand: Europäisches Sprachenzertifikat).
B2
Ich kann längeren Redebeiträgen und komplexer Argumentation folgen, sofern mir die Thematik einigermaßen vertraut ist. Ich kann mich spontan und einigermaßen fließend unterhalten (z. B. Cambridge First Certificate).
C1
Ich kann ohne große Mühen Fernsehsendungen und Spielfilme verstehen. Meine Ausdrucksweise ist so flüssig,
dass ich nur selten nach Worten suche. Auch schriftlich drücke ich mich klar und gut strukturiert aus (z. B. Cambridge Advanced Certificate).
C2
Ich kann mich spontan, sehr fließend und differenziert ausdrücken und auch bei komplizierten Sachverhalten feinere Deutungsnuancen deutlich machen. Ich bin nur schwer von einem Muttersprachler zu unterscheiden (z. B. Cambridge Certificate of Proficiency).


Unsere Sponsoren

Zur Online-Ausgabe der Eschweiler Filmpost

genug freie Plätze
genug freie Plätze
noch einige freie Plätze
noch einige freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste eintragen
auf Warteliste eintragen
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich. Bitte Hinweise beachten.
Keine Anmeldung möglich. Bitte Hinweise beachten.

Mindestteilnehmerzahl

Das Kursentgelt aller Veranstaltungen wird auf Basis der Entgeltordnung festgesetzt und beinhaltet folgende Komponenten: Kerngebühr nach Art der Veranstaltung, Mindestteilnehmerzahl, Anzahl der Unterrichtsstunden, Fachbereichsumlage sowie sonstige Umlagen (z.B. für Miete, Materialien, Zertifizierung nach §20 SGB V etc.). Die Kerngebühr beträgt 2,30 € pro Ust. (Stand 2017). Ein Aufschlag pro Ustd. für folgende Mindestteilnehmerzahlen beträgt: 0,60 € bei 9 Pers., 0,90 € bei 8 Pers., 1,20 € bei 7 Pers, 1,70 € bei 6 Pers. 2,30 € bei 5 Pers., 3,40 € bei 4 Pers. Eine Ermäßigung kann gemäß Anmeldebedingungen erfolgen. Kursgebühr/Ermäßigungen sind bei jedem Kurs angegeben.

Auch im Sprachenbereich gibt es Angebote, die so kalkuliert sind, dass sie bei einer niedrigeren Teilnehmerzahl sicher stattfinden können. Die Mindestteilnehmerzahl erkennen Sie an dem Zusatz „ab….Personen“.

Ansprechpartnerin

Silvia Hannemann
vhs-Leiterin

kommissarische Leitung

Fachbereich Fremdsprachen

Silvia Hannemann

Tel. 02403 7027 30

Silvia.hannemann@eschweiler.de

Kontakt

vhs Eschweiler

Kaiserstr. 4a
52249 Eschweiler

Tel.: 02403 7027-0
Fax: 02403 7027-11
E-Mail: vhs@eschweiler.de

Telefonische Erreichbarkeit

Montag: 8:30-12:30 ; 14:00-15:30 Uhr
Dienstag: 14:00-15:30 Uhr
Mittwoch: 8:30-12:30 ; 14:00-15:30 Uhr
Donnerstag: 8:30-12:30 ; 14:30-18:00 Uhr
Freitag: 08:30-12:30 Uhr

Einlass nur nach Terminvereinbarung bzw. zu gebuchten Kursen

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen