Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Kulturelle Bildung >> Zeichnen und Malen

Seite 1 von 2

"Making van Gogh: Geschichte einer deutschen Liebe".
Es dürfte DAS Ausstellungshighlight des Jahres 2019 werden: Vincent van Gogh (1853-1890). Die Schau ist nach Angaben des Museums "die bis dato größte und aufwendigste Präsentation in der Geschichte des Städel".
50 Arbeiten van Goghs werden zu sehen sein. Die Bedeutung Vincent van Goghs (1853-1890) als Vorbild für die Kunst des deutschen Expressionismus wird beleuchtet.
Die umfangreiche Präsentation thematisiert laut Museum die besondere Rolle, die u.a. deutsche Galeristen und Museen für die Erfolgsgeschichte des Vorreiters der modernen Malerei gespielt hatten.
90 Arbeiten anderer Künstler wie Ernst Ludwig Kirchner, Erich Heckel, Karl Schmidt-Rottluff oder Max Beckmann werden gezeigt.
Während der Busfahrt werden Sie auf die Ausstellung wie auch auf die Architektur in Frankfurt vorbereitet.
Nach dem Ausstellungsbesuch mit Führung, haben Sie verschiedene Möglichkeiten:
- Besichtigung der Dauerausstellung im Städel. Von den alten Meistern bis zur Gegenwart sind dort Werke fast aller großen Künstler vertreten.
- Im nahegelegenen Liebighaus werden herausragende Objekte aus 5000 Jahren Kulturgeschichte präsentiert mit einem neuen Farb.- und Lichtkonzept .
- Besichtigung der Altstadt unter architekturhistorischen Aspekten. Wir erkunden mit einer Führung das erst 2018 eröffnete wiederaufgebaute DomRömer-Quartier, den Römerberg, das Frankfurter Rathaus, den Kaiserdom in dem von 1562-1792 die Kaiser des heiligen römischen Reichs deutscher Nationen gekrönt wurden.
Eine Veranstaltung in Kooperation mit der VHS-Aachen.
Abfahrt: 8:40 Uhr Aachen, auf der Hüls und 9:00 Uhr untere Sandkaulstraße, Sporthaus Drucks.
Rückkehr um 21:00 Uhr in der unteren Sandkaulstraße bei Drucks und 21:20 Uhr auf der Hüls.

genug freie Plätze Studienfahrt : Rembrandt und Köln

( So., 24.11., 10.30 Uhr )

Das Kölner Wallraf-Richartz-Museum widmet gleich zwei Ausstellungen dem niederländischen Maler Rembrandt von Rijn zum 350. Todestag.
Rembrandt ist einer der bedeutendsten und bekanntesten niederländischen Künstler des Barocks. Sein Schaffen fiel in die Epoche des Goldenen Zeitalters, als die Niederlande eine politische, wirtschaftliche und künstlerische Blütezeit erlebten.
Die Sonderausstellung "Inside Rembrandt" ist als Hommage an den Maler konzipiert. Bildgewaltig werde das dramatische Künstlerleben zwischen Tragödie und Komödie erzählt. Neben eigenen Rembrandt-Werken präsentiert das Museum auch Arbeiten von seinen Zeitgenossen und Schülern wie Jan Lievens, Govert Flinck und Ferdinand Bol.
Nach einer Führung haben Sie noch Gelegenheit sich die Schau "Rembrandts graphische Welt – die Radierungen anzusehen. Mit Stichel und Nadel bearbeitete Rembrandt die Kup-ferplatte und fertigte 160 Blätter.
Anschließend erkunden wir bei einer Stadtführung die Altstadt Kölns sowie eine der bekannten romanischen Kirchen.
Neben der Theorie des „Kreativen Schreibens“ – Merkmale, Konzepte, Methoden – vermittelt dieser Workshop in vielen Praxis-Übungen einen Einblick in die Ausgestaltung und Durchführung der verschiedensten Übungen der unterschiedlichen Methoden. Die Diskussion im Teilnehmerkreis sorgt für einen regen Austausch und zusätzliche Inspiration, um das Gelernte auch nach Kursende produktiv in eigenen Übungen fortzuführen.
Bitte bringen Sie Block und Stift für Ihre Notizen/Übungsaufgaben mit.

genug freie Plätze Praxis-Workshop "Kreatives Schreiben"

( ab Mo., 30.9., 18.00 Uhr )

In dieser Workshop-Reihe vertiefen Sie Ihr Grundwissen des „Kreativen Schreibens“ um weitere Techniken – Neben der einführenden Theorie liegt er Fokus dabei auf der praktischen Anwendung . Durch Diskussion im Teilnehmerkreis erhalten Sie wertvolle Rückmeldungen und Anregungen, die Ihre Schreibfertigkeiten verbessern. Eigene Schreibprojekte können auf Wunsch thematisch berücksichtigt werden, so dass Sie neue bzw. vertiefte Techniken direkt umsetzen können.
Bitte bringen Sie Block und Stift für Ihre Notizen/Übungsaufgaben mit.
Erfahren Sie in diesem Workshop alles über die literarische Epoche des „Sturm und Drang“ (1767-1784). Sie lernen die wichtigsten Vertreter der Epoche im historischen Kontext kennen; anhand zahlreicher Beispiele bekommen Sie die typischen Texte des „Sturm und Drang“ mit ihren jeweiligen Stilmitteln vorgestellt und können sie von den vorherigen bzw. nachfolgenden Epochen abgrenzen. Neben der theoretischen Einführung analysieren sie epochentypische Texte in Einzel-/Gruppenarbeit und können Sie anhand der epochentypischen Merkmale entsprechend zuordnen.
Im Kulturzentrum Talbahnhof in Kooperation mit dem Kunstverein der Stadt Escheiler findet vom 11. Oktober - 03. November 2019 die Ausstellung: "vhs- Eschweiler kreativ" statt. Kursleiter*innen stellen Ihre Werke aus sowie Kunstwerke von Teilnehmenden gibt es zu sehen.

genug freie Plätze Zeichnen lernen

( ab Mi., 25.9., 17.00 Uhr )

Wir wollen Alltagsgegenstände zeichnerisch erfassen und als Thema kompositorisch umsetzen. Vorwiegend arbeiten wir mit Bleistift, Kohle, Farbstift und Kreide. Ein experimenteller Umgang mit diesen Mitteln steht ebenso in unserem Blickfeld wie spannende und interessante Perspektiven herauszufinden und verschiedene Kontraste (hell-dunkel, viel-wenig, groß-klein) anzuwenden. Von der Systematik her wird ähnlich wie an einer Kunstakademie zielorientiert unterrichtet!

fast ausgebucht Zeichnen lernen

( ab Mi., 25.9., 19.30 Uhr )

Wir wollen Alltagsgegenstände zeichnerisch erfassen und als Thema kompositorisch umsetzen. Vorwiegend arbeiten wir mit Bleistift, Kohle, Farbstift und Kreide. Ein experimenteller Umgang mit diesen Mitteln steht ebenso in unserem Blickfeld wie spannende und interessante Perspektiven herauszufinden und verschiedene Kontraste (hell-dunkel, viel-wenig, groß-klein) anzuwenden. Von der Systematik her wird ähnlich wie an einer Kunstakademie zielorientiert unterrichtet!

genug freie Plätze Zeichnen lernen

( ab Do., 26.9., 17.00 Uhr )

Wir wollen Alltagsgegenstände zeichnerisch erfassen und als Thema kompositorisch umsetzen. Vorwiegend arbeiten wir mit Bleistift, Kohle, Farbstift und Kreide. Ein experimenteller Umgang mit diesen Mitteln steht ebenso in unserem Blickfeld wie spannende und interessante Perspektiven herauszufinden und verschiedene Kontraste (hell-dunkel, viel-wenig, groß-klein) anzuwenden. Von der Systematik her wird ähnlich wie an einer Kunstakademie zielorientiert unterrichtet!

genug freie Plätze Aquarell und Mischtechniken - Wetter

( ab Di., 8.10., 9.30 Uhr )

Wetter in seiner Schönheit und Bedrohlichkeit umgibt uns jeden Tag. Von den verschiedenen Elementen und Phänomenen des Wettersystems, einer mystisch verklärten Morgendämmerung, Sonne, Luft und Meer, Nebel, Wolken, Wind bis zu Sturm und Schnee lassen wir uns zu ausdrucksstarken Aquarellen anregen. Zu allen Zeiten wurde das Wetter künstlerisch dargestellt, z.B. von Constable, Turner o. Modersohn und Nolde.
Anhand von Einzelstudien werden grundlegende Kenntnisse der bildnerischen Mittel (des Bildaufbaus, der Proportionen, Linie, Form, Farbe, insbesondere die Farbperspektive,...) vermittelt, um so zu selbständigem Gestalten zu gelangen. Der Einsatz von Tusche ist spannend.
Für Anfänger und Fortgeschrittene. Für Anfänger erfolgt eine Einführung in die vielfältigen Möglichkeiten des Aquarellierens. Die Künstlerin berät bei der Konzeption und Ausführung der Bildideen.
Bitte mitbringen: Bleistift HB, 2 B, Radiergummi, Pinsel, falls vorhanden Aquarellmaterial. Zeichen-, Aquarellpapiere sowie Pinsel und Grundfarben ( ca.27 €) können im Kurs erworben werden. Bitte bei der Anmeldung mit angeben!

Seite 1 von 2



genug freie Plätze
genug freie Plätze
noch einige freie Plätze
noch einige freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste eintragen
auf Warteliste eintragen
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich. Bitte Hinweise beachten.
Keine Anmeldung möglich. Bitte Hinweise beachten.

Ansprechpartnerin

Silvia Hannemann
vhs-Leiterin

verantwortlich für die Fachbereiche
Berufliche Bildung, Kulturelle Bildung, Wissenschaftliches

Raum 109
Tel. 02403 7027-30
E-Mail: silvia.hannemann@eschweiler.de

Kontakt

vhs Eschweiler

Kaiserstr. 4a
52249 Eschweiler

Tel.: 02403 7027-0
Fax: 02403 7027-11
E-Mail: vhs@eschweiler.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:30 - 12:30 Uhr

donnerstags auch 14:30 - 18:00 Uhr
(nicht in den Schulferien)

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen