Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesundheitsbildung >> Lebenshilfe, Psyche

Seite 1 von 2

Sie überlegen, ob Sie in einigen Jahren noch in Ihrer Wohnung ohne Hilfe und alleine leben können? Dann schauen Sie sich doch einmal kostenlos die Pro Seniore Residenz Eschweiler an der Odilienstraße an.
Das Angebot reicht von Pflege über Betreutes Wohnen bis zu Beschäftigungs- und Gesundheitstherapien. Über all das werden wir sprechen und offene Fragen klären.
Die Verdichtung von Tätigkeiten, hohe Qualitätsansprüche und anspruchsvolle Kund(inn)en und Geschäftspartner bedeuten für Erwerbstätige zunehmende Belastungen. Nicht nur am Arbeitsplatz fehlt heute meist die Zeit zum Innehalten und besonnenem Handeln - auch im Privaten häufen sich Anforderungen und Termindruck. Es entsteht ein Stresserleben, das vielfältige körperliche und seelische Folgen haben kann.
Ziel dieses Bildungsurlaubes ist es, Strategien zum besseren Umgang mit Stress zu entwickeln, praktisch umsetzbare Maßnahmen zu mehr Stresskompetenz kennen zu lernen bis hin zur praktischen Anwendung kurzer Übungen u. Ankerpunkte für mehr Wohlbefinden und Lebensqualität im Alltag.
Die Themen im Einzelnen: Umgang mit 'Stolpersteinen' (z.B. innere Antreiber/ mangelnde Abgrenzung/ Glaubenssätze), Ressourcen und Spielräume, innere Inventur und Achtsamkeit, Entspannungstechniken wie AT, PMR, Achtsamkeit, Qigong, Selbstmassage, fünf Tibeter. Ein ausführliches Programm sowie Anmeldeunterlagen erhalten Sie über 02403-70270 oder vhs@eschweiler.de
Gelassenheit im Umgang mit Problemen und Herausforderungen am Arbeitsplatz zu entwickeln, ist Ziel des Bildungsurlaubs. Sich trotz hoher Anforderungen durch Meditation zu entspannen und ein Gefühl der Zufriedenheit mit sich selbst und seinen beruflichen Leistungen zu entwickeln, ist der Weg. Inhalt der Bildungswoche sind vor allem Meditation und Entspannungsübungen, die in den Arbeitsalltag integriert werden können. Die Techniken, wie beispielsweise Tiefen-Entspannung nach Gauß und Kurzzeitentspannung, sind leicht zu erlernen und umzusetzen. Themen, wie die eigene Position im Arbeitsteam wahrzunehmen, sich für neue Arbeitsbereiche zu öffnen und Grenzen auszuloten, werden erörtert. Mit Meditation können wir das eigene berufliche Potential besser erkennen und unsere Entwicklung fördern. Ziel ist ein neuer Zustand: Zufrieden sein mit sich selbst und seinen beruflichen Leistungen. Ein ausführliches Programm sowie Anmeldeunterlagen erhalten Sie über 02403-70270 oder vhs@eschweiler.de
Ziel dieses Bildungsurlaubs ist, sich mit "lebensphasengerechtem Arbeiten" auseinanderzusetzen. Um das 50. Lebensjahr herum entsteht ein Bewusstsein des Alterns. Prioritäten verschieben sich. Ziele und Schwerpunkte werden neu gesetzt. Es setzt eine Beschäftigung mit sich selbst voraus, Ressourcen und Spielräume zu reflektieren und mit äußeren Anforderungen reibungsarm in Einklang zu bringen. "Wo sich einbringen? - Wo sich abgrenzen?" sind wichtige Fragen im Arbeitsalltag. Der Bildungsurlaub gibt Zeit zur Reflexion zu Themen wie "Umgang mit Zeit", "Stellenwert von Ruhe und Schlaf", "Pausen zur rechten Zeit", "Einstellungen, Glaubenssätze und Sichtweisen" und vermittelt Entspannungsmethoden und Bewegungsweisen als Gegenpol zu physischen und psychischen Erschöpfungszuständen: Achtsamkeit, Atemübungen, Qigong, Selbstmassagen, dynamisches Sitzen und Stehen sind Beispiele der Methoden. Ein ausführliches Programm sowie Anmeldeunterlagen erhalten Sie über 02403-70270 oder vhs@eschweiler.de

Kurs abgeschlossen Ausfall: Work-Life-Balance Weiterbildung - Farbe bekennen Neuer Kurs

( Sa., 10.3., 13.00 Uhr )

Wer hätte nicht gern eine gesunde Work-Life-Balance?
In diesem Workshop erörtern wir gemeinsam, wie es gelingen kann, eine Vereinbarkeit von Arbeits- und Freizeitwelt zu realisieren. Nach einem theoretischen Diskurs und einer kurzen Pause wenden wir uns am Nachmittag verschiedenen Entspannungstechniken zu, die praktisch ausprobiert werden. Es ist dabei ein "Hineinschnuppern" in das autogene Training, die progressive Muskelentspannung, in Achtsamkeitsübungen wie den Bodyscan, in die Gehmeditation sowie in einige Lach-Yoga-Übungen möglich.

Kurs abgeschlossen Ausfall: Dialog mit dem inneren Kritiker Weiterbildung - Farbe bekennen Neuer Kurs

( Sa., 21.4., 12.00 Uhr )

Kennen Sie es, dass Sie sich kritisieren, wenn Sie einen Fehler gemacht haben, dass diese innere Stimme Sie auf Mängel hinweist und Ihnen erklärt, wie Sie immer noch Besseres leisten könnten. Diese Gedanken sorgen dafür, dass wir viel im Leben erreichen. Aber wenn diese Gedanken zu mächtig sind, hindern sie uns daran, unsere Fähigkeiten voll und ganz zu leben.
In diesem Seminar beschäftigen wir uns damit, wie der innere Kritiker entstanden ist und wie er in uns wirkt. Dazu gehen wir spielerisch in den Dialog und erforschen diese Stimme, hören uns an, was sie zu erzählen hat. Wir lernen, sie zu verstehen und mit ihr umzugehen. Das ermöglicht uns, unser Potential besser auszuschöpfen.

Kurs abgeschlossen Ausfall: Lachen für Senior/-innen

( Do., 12.4., 15.30 Uhr )

Lachen ist die beste Medizin, so heißt es in der Volksweisheit. Die Fähigkeit zu lachen ist angeboren und zutiefst menschlich. Die Wissenschaft vom Lachen sagt uns, dass das Lachen bei den meisten Menschen mit zunehmendem Alter abnimmt. Das finden wir sehr schade! "Lachyogi Toni" hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, das Lachen insbesondere den Seniorinnen und Senioren mittels "Lach-Yoga" wieder näher zu bringen. Das anfänglich künstliche Lachen wird im Verlaufe des Trainings zu einem echten Lachen. Lassen Sie sich darauf ein! Sie werden erleben, wie schön es ist, durch Lachen sogenannte Wohlfühlhormone freizusetzen.
Depressionen werden mittlerweile als "Volkskrankheit Nummer 1" bezeichnet, da sie die häufigste psychische Ursache für Krankschreibungen sind. Man kann davon ausgehen, dass in Deutschland 4 bis 5 Millionen Menschen betroffen sind. Trotzdem ist die Depression für viele noch ein Tabuthema. In ihrem Vortrag wird die Referentin die Entwicklung einer Depression von den ersten Anzeichen bis zu den späteren Symptomen erläutern und auch auf das Thema Burnout eingehen. Sie wird beschreiben, woran man eine Depression bzw. ein Burnout frühzeitig erkennen kann und verschiedene Hilfs- und Therapie-Möglichkeiten aufzeigen. Da auch die Angehörigen in der Regel sehr unter der Erkrankung ihres Partners/ihrer Partnerin leiden, wird auch darauf eingegangen, was das soziale Umfeld tun kann. Deswegen ist die Veranstaltung für Betroffene und Angehörige gleichermaßen geeignet. - Anmeldung über die vhs Aachen: http://www.vhs-aachen.de/
Dieser Lernen-lernen-Workshop eignet sich für Teilnehmer, die sich aus beruflichen oder privaten Gründen weiterbilden möchten oder müssen. Sie lernen Techniken, mit denen Sie gekonnt schneller und leichter in ein neues Wissensgebiet einsteigen und sich Inhalte dauerhaft aneignen können.
Vielleicht stehen Sie im beruflichen Alltag vor veränderten Anforderungen oder Sie möchten eine Aufgabe übernehmen, für die neue Kenntnisse und Fähigkeiten erforderlich sind. Möglicherweise motivieren Sie aber auch private Erlebnisse zu einer Weiterqualifizierung.
Plötzlich befinden Sie sich in einer Lernsituation: Sie benötigen ein gutes Gedächtnis, eine hohe Konzentrationsfähigkeit und geeignete Lernmethoden.
Im Kurs werden neben dem Grundlagenwissen zur Funktionsweise des Gedächtnisses und gehirngerechten Lern-Methoden ebenso Techniken zur Steigerung der Konzentrationsfähigkeit in abwechslungsreichen Übungen vermittelt.
In diesem Workshop beleuchten wir Schritt für Schritt aus vielfältigen Perspektiven, ob ein Jobwechsel sinnvoll ist, unter welchen Bedingungen ein neuer Job Ihre berufliche Entwicklung positiv beeinflusst und wie ein Umsteigen gut gelingt.
Vielleicht hatten Sie in letzter Zeit häufiger diesen Gedanken „Ich suche mir einen neuen Job!“. Neben Gesundheit und Familie ist der Arbeitsplatz der wichtigste Faktor, wenn es um die eigene Zufriedenheit geht. Wenn der Job mehr Frust als Lust bringt, liegt oftmals der Schluss nahe, die Arbeitsstelle so schnell wie möglich zu wechseln.
Gemeinsam machen wir Inventur und ziehen Bilanz. Wer bin ich und was kann ich? Was macht mich zufrieden? Wie muss meine Arbeitsstelle gestrickt sein? Was sind meine Ziele?
„Gekonnt Umsteigen“ kann einen Wechsel der Sichtweise auf Ihre bisherige Arbeitsstelle oder die Entscheidung für einen neuen Job bedeuten.

Seite 1 von 2



genug freie Plätze
genug freie Plätze
noch einige freie Plätze
noch einige freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste eintragen
auf Warteliste eintragen
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich. Bitte Hinweise beachten.
Keine Anmeldung möglich. Bitte Hinweise beachten.

Ansprechpartner

Andreas Balsliemke M.A.
stellvertretender vhs-Leiter

verantwortlich für die Fachbereiche
Allgemeinbildung und Gesundheitsbildung

Tel.: 02403 7027-70
E-Mail: andreas.balsliemke@eschweiler.de

Kontakt

vhs Eschweiler

Kaiserstr. 4a
52249 Eschweiler

Tel.: 02403 7027-0
Fax: 02403 7027-11
E-Mail: vhs@eschweiler.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:30 - 12:30 Uhr

nur Donnerstag auch
15:00 - 18:00 Uhr
(nicht in den Schulferien)

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen
ESF in NRW