Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Berufliche Bildung >> Kommunikation u. Rhetorik

Seite 1 von 1

Kurs abgeschlossen Umgang mit schwierigen Teilnehmenden Weiterbildung - Farbe bekennen Neuer Kurs

( Sa., 21.4., 10.00 Uhr )

Der Nörgler. Die Unterbrecherin. Der Schweiger. Das Alphatier. Die Zuspätkommerin. In diesem Tagesseminar wird reflektiert und eingeübt, wie man mit Störungen im Kurs umgehen kann. vhs-Kursleiter/innen mit Nachweis zahlen den ermäßigten Teilnehmerbeitrag.
Haben Sie es schon einmal geschafft, dass Ihr Vorgesetzter sich über Sie aufgeregt hat oder sauer auf Sie war? Dann können Sie ihn ja schon beeinflussen. Allerdings wäre es jetzt noch zweckmäßig, die Richtung Ihrer Einflussnahme zu verändern in eine, die Ihnen nützt und Gespräche mit dem Chef gelingen lässt. Das lässt sich trainieren.
Was Menschen oftmals dabei hemmt, souverän und gelassen Gespräche nach oben zu führen, geht in den meisten Fällen auf Erfahrungen und Einstellungen zurück, die bis in die eigene Kindheit reichen. Sprichwörter wie Erwachsenen widerspricht man nicht! oder Wenn der Kuchen spricht, schweigen die Krümel! sind Beispiele dafür.
Außerdem ist es wichtig, in Gesprächen auf den Persönlichkeitsstil und die Interessen des Gesprächspartners einzugehen. Gelingt Ihnen das, erfahren Sie viel schneller positive Zuwendung auch von Vorgesetzten.
Sie lernen in diesem Kurs,
- den persönlichen Stil von anderen zu beobachten und in Ihre Gespräch mit einzubeziehen,
- Ihren eigenen persönlichen Stil damit abzugleichen,
- Gespräche inhaltlich überzeugend zu planen und zu führen

Kurs abgeschlossen Souveränes Auftreten vor Gruppen

( Sa., 19.5., 10.00 Uhr )

Ihre Ziele: Sie wollen souveräner ankommen beim Auftreten vor Gruppen oder in Meetings. Sie wollen wahrgenommen werden und professionell überzeugen. Inhalt: Es geht an diesem Tag geballt um den ersten Eindruck, um das Einbinden und Beeindrucken von Kollegen und Kunden, um körpersprachliche und rhetorische Kniffe. Und darum, wie Sie Hilfsmittel einsetzen und mit Störenfrieden umgehen können.
Prüfungen durchzustehen oder eine öffentliche Präsentation (ein Referat oder eine Rede), das ist für viele ein peinigendes Gefühl von Stress. Zweifel treten auf, den Ansprüchen genügen zu können, oder die Angst zu versagen und von den anderen nicht anerkannt zu werden. Das Selbstwertgefühl steht auf dem Prüfstand und unpraktischerweise ist die Katastrophe oft noch leichter vorstellbar als der Erfolg. Und wer diese Angst dann auch noch irrtümlich als Schwäche begreift, redet oft nicht mehr mit anderen darüber. Solche Ängste sind soziale Ängste, die Menschen in prägenden Lebenssituationen entwickelt haben. Daraus sind Überzeugungen entstanden, die sie heute dann hemmen und blockieren.
Lampenfieber ist in einem gesunden Ausmaß wichtig für die Präsenz und Konzentration des Auftretenden. Dennoch erleben viele diese natürliche Anspannung ähnlich wie eine Auftritts- und Prüfungsangst.
Es gibt wirksame Techniken und Maßnahmen, um solche Ängste und Stresserscheinungen abbauen oder auf ein gesundes Maß eindämmen zu können. Solche Maßnahmen beginnen mit Verhaltensprogrammen, die bereits länger vor solchen Situationen einsetzen, und gehen bis zu Sofortmaßnahmen, wenn die Angst Sie in einer solchen Situation „kalt erwischt“.
Dr. Guido Schneider ist Kommunikationstrainer, NLP-Lehrtrainer und systemischer Coach. Als Musiker steht er oft genug selbst auf der Bühne und weiß aus eigener Erfahrung, wie man mit diesen Themen umgehen kann.

genug freie Plätze Resilienz

( Sa., 16.6., 10.00 Uhr )

Wie kommt es, dass manche Menschen besser mit schwierigen Situationen und Krisen klarkommen als andere, vielleicht sogar noch gestärkter und selbstbewusster? Sie haben Denk- und Handlungsmuster zur Krisenbewältigung entwickelt, so dass sie mit solchen Belastungen gut umgehen können: Resilienz. Resilienten Menschen gelingt es auch in Krisensituationen wieder in den Zustand des Wohlbefindens zurückzufinden. Resilienz ist die Fähigkeit von "Stehaufmännchen", die sich das ganze Leben weiterentwickeln lässt. Diese Fähigkeit lässt sich durch gezielte Übungen trainieren.
Bitte beachten Sie, dass dieser Kurs keinen therapeutischen Rahmen hat und keine Therapie ersetzt.

Seite 1 von 1



genug freie Plätze
genug freie Plätze
noch einige freie Plätze
noch einige freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste eintragen
auf Warteliste eintragen
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich. Bitte Hinweise beachten.
Keine Anmeldung möglich. Bitte Hinweise beachten.

Ansprechpartnerin

Silvia Hannemann
vhs-Leiterin

verantwortlich für die Fachbereiche
Berufliche Bildung, Kulturelle Bildung, Wissenschaftliches

Raum 109
Tel. 02403 7027-30
E-Mail: silvia.hannemann@eschweiler.de

Kontakt

vhs Eschweiler

Kaiserstr. 4a
52249 Eschweiler

Tel.: 02403 7027-0
Fax: 02403 7027-11
E-Mail: vhs@eschweiler.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:30 - 12:30 Uhr

nur Donnerstag auch
15:00 - 18:00 Uhr
(nicht in den Schulferien)

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen
ESF in NRW