Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
< Finanzbuchhalter/-in werden mit der vhs

11.11.2019 15:57
Kategorie: Allgemeines

Die gespaltene Republik

Seid 30 Jahren ist die Mauer Geschichte. Die Wahlen in Ostdeutschland haben, mit Blick auf die Wahlerfolge der AfD deutlich gemacht: Die Republik ist gespalten. Die Frage ist: Was nun?


In einem Grußwort an die AFD-Jugend soll deren Parteivorsitzender Alexander Gauland geäußert haben, ‚Hitler und die Nationalsozialisten seien nur ein Vogelschiss in 1000 Jahren deutscher Geschichte‘.

Wenn nicht eine solche Aussage, dann hat spätestens der Anschlag in Halle deutlich gemacht:  Unsere Gesellschaft driftet auseinander. Vor allem bei den Themen Migration und Integration verhärten sich die Standpunkte: Sachliche Auseinandersetzungen mit Andersdenkenden kommen kaum zustande. Stattdessen mehren sich Angriffe auf unser demokratisches System, auf die öffentlich-rechtlichen Medien und auf die Vielfalt als Grundlage unseres Zusammenlebens.

Die fünfte vhs-Veranstaltung der Reihe Smart Democracy stellt am Donnerstag, 21.11, 18:45 bis 21:00 Uhr, aktuelle Fragen: Wie steht es um den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft? Welche sozialen und kulturellen Hintergründe gibt es für den Erfolg von Rechtspopulisten? Wie sind die Ergebnisse der Wahlen im Jahr 2019 in diesem Zusammenhang zu bewerten? Wie können wir als Gesellschaft – aber auch als Einzelpersonen – zu mehr Zusammenhalt beitragen?

Die Besonderheit dieser Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Volkshochschulverband: Erstmals wird ein Podium aus Eschweiler in die ganze Republik ausgestrahlt. Von der Uckermark im Osten über Buxtehude im Norden nach Landsberg im Süden wird die Veranstaltung in 60 Volkshochschulen übertragen. Auch große Städte wie Frankfurt und Stuttgart nehmen an der Veranstaltung der vhs Eschweiler teil. Für den stellvertretenden vhs-Leiter, Andreas Balsliemke, der das Format nach Eschweiler geholt hat, ist der Termin daher auch ein Lackmustest für den digitalen Fortschritt der hiesigen Volkshochschule.

Zwei Referenten, Richard Gebhard und Prof. Beate Küpper, geben unterschiedliche Perspektiven auf das Thema. Anschließend wird auf dem Podium diskutiert. Nach einer Pause werden Fragen aus dem Publikum in Eschweiler und bundesweit mittels eines Beteiligungstools gesammelt. Teilnehmenden wird empfohlen, sich eventuelle Fragen im Vorfeld zu Recht zu legen sowie auch ein eigenes Laptop, Smartphone oder Tablet mitzubringen. Ein Internet-Hotspot steht in der Volkshochschule zur Verfügung.

Im Anschluss ist dann eine moderierte Diskussion der Kontrahenten geplant, in die sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor Ort in Eschweiler per App oder mündlich mit Fragen und Anmerkungen einschalten können.

Der Referent, Richard Gebhardt, hat lange Zeit als Dozent am RWTH-Institut für Politische Wissenschaft gelehrt und arbeitet inzwischen als Publizist und Referent mit dem Schwerpunkt extreme, populistische und Neue Rechte in Köln und Aachen.

Die Referentin Beate Küpper ist Professorin für Soziale Arbeit in Gruppen und Konfliktsituationen an der Hochschule Niederrhein. Bei Youtube findet man von ihr nicht zuletzt einen Vortrag über „Die Abwertung der Anderen“.

Da ein Teilnahmebeitrag erhoben wird und die Plätze begrenzt sind, ist eine Anmeldung erforderlich.

Infos: 02403 7027-0

Anmeldung: www.vhs-eschweiler.de/gespalten




Kontakt

vhs Eschweiler

Kaiserstr. 4a
52249 Eschweiler

Tel.: 02403 7027-0
Fax: 02403 7027-11
E-Mail: vhs@eschweiler.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:30 - 12:30 Uhr

donnerstags auch 14:30 - 18:00 Uhr
(nicht in den Schulferien)

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen