Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Bildungsberatung >> Weiterbildungsberatung

Seite 1 von 1

Möchten Sie berufsbezogene Qualifikationen, Kenntnisse und Fertigkeiten erwerben oder ausweiten? Oder eine Weiterbildung machen, die Ihrem beruflichen Fortkommen dient? Möchten Sie neue berufliche Herausforderungen annehmen oder Ihren Arbeitsplatz sichern? Und wollen Sie einen staatlichen Zuschuss zu Ihren berufsbezogenen Fort- und Weiterbildungskosten erhalten?
Wenn Sie mindestens eine dieser Fragen für sich selbst mit "ja" beantworten, dann lädt die Volkshochschule Eschweiler Sie zu einer unentgeltlichen Informationsveranstaltung zu den Förderinstrumenten "Bildungsscheck" und "Bildungsprämie" ein. In einem Kurz-Vortrag stellt vhs Leiterin Silvia Hannemann die wesentlichen Fördermodalitäten dieser beiden Programme vor. Im Anschluss haben Sie die Gelegenheit konkret zu erfragen, ob Ihr Fort- und Weiterbildungsziel durch den Bund oder das Land NRW gefördert wird.

Keine Anmeldung möglich. Bitte Hinweise beachten. Bildungsprämie

( Terminvereinbarung unter 02403-7027-10 )

Die Bildungsprämie wird aus den Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert. Den Prämiengutschein können Personen beantragen, die mindestens 15 Wochenstunden erwerbstätig sind und das zu versteuernde Einkommen darf max. 20.000 € bei Ledigen oder 40.000 € bei Verheirateten betragen. Einen Prämiengutschein können Sie jedes Kalenderjahr erhalten. Aktuelle Informationen unter: www.bildungspraemie.info
Die Förderrichtlinien zum Prämiengutschein wurden am 01. Juli 2017 geändert.

Keine Anmeldung möglich. Bitte Hinweise beachten. Bildungsscheck

( Terminvereinbarung unter 02403-7027-10 )

Der Bildungsscheck ist ein Förderinstrument des Landes NRW finanziert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF).
Beschäftigte in Unternehmen mit weniger als 250 Beschäftigten können unter bestimmten Voraussetzungen einen Bildungsscheck erhalten. Weitere Informationen unter: https://www.mais.nrw/bildungsscheck
Das Förderangebot Beratung zur beruflichen Entwicklung unterstützt Beschäftigte in Nordrhein-Westfalen bei Veränderungen in ihrem Berufsleben. Für viele Beschäftigte gehören Veränderungen zum beruflichen Alltag. Eine neue Arbeitsaufgabe bringt besondere Herausforderungen mit sich. Das befristete Arbeitsverhältnis läuft aus, ein neuer Job muss gefunden, ein im Ausland erworbener Abschluss anerkannt werden. Die Kosten für die Beratung werden durch das Land NRW aus Mitteln des europäischen Sozialfonds übernommen.
Ziele der Beratung: Unterstützung in Ihrer beruflichen Entwicklungsplanung - Feststellung Ihrer Kompetenzen, die formal und informell erworben wurden, Unterstützung bei der Entwicklung Ihrer kurz- und langfristigen Ziele und Erarbeitung der Realisationsmöglichkeiten mit Vermittlung von relevanten Informationen oder Informationsquellen, Unterstützung bei Fragen zur Anerkennung von im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen.
Umfang der Beratung: innerhalb von 6 Monaten, maximal 9 Stunden.
Ein Studienberater der FernUniversität informiert nicht nur über die Studiengänge, die Wissenschaftlichen Weiterbildungsangebote, den Studienablauf und die Besonderheiten des FernUni-Studiums, sondern auch über die Voraussetzungen, um mit und ohne Abitur zu einem Universitätsabschluss zu kommen.
Das Studienkonzept der FernUniversität bietet den Studierenden maximale örtliche und zeitliche Flexibilität, im berufsbegleitenden Teilzeit- wie im Vollzeitstudium. Dadurch ist es für alle Studieninteressierten eine interessante Alternative, die durch ihre Berufstätigkeit, familiäre Verpflichtungen, eingeschränkte Mobilität oder aus anderen Gründen keine Präsenzuniversität besuchen können oder wollen.
Studieren kann man an der FernUniversität bei entsprechender beruflicher Qualifikation auch ohne Abitur.
Die universitären staatlichen Bachelorabschlüsse qualifizieren für Masterstudiengänge, die ebenfalls von der FernUniversität angeboten werden. Studiert wird auf Basis einer speziellen Fernstudiendidaktik mit schriftlichen und digitalen Medien. Dabei spielen die Regional- und Studienzentren mit Präsenzangeboten, umfassender Betreuung und Kontaktmöglichkeiten eine bedeutende Rolle.
Eine Einschreibung ist möglich in Studiengängen der Fakultäten für Kultur- und Sozialwissenschaften, Mathematik und Informatik, Psychologie, Rechtswissenschaft sowie Wirtschaftswissenschaft.
In dieser Informationsveranstaltung erfahren Sie, welche Studiengänge es gibt, welche Zugangsvoraussetzungen gelten, wie ein Fernstudium abläuft und Sie können Ihre ganz individuellen Fragen stellen.

Seite 1 von 1



genug freie Plätze
genug freie Plätze
noch einige freie Plätze
noch einige freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste eintragen
auf Warteliste eintragen
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich. Bitte Hinweise beachten.
Keine Anmeldung möglich. Bitte Hinweise beachten.

Ansprechpartner/innen

Silvia Hannemann
vhs-Leiterin

verantwortlich für die Fachbereiche
Berufliche Bildung, Kulturelle Bildung, Wissenschaftliches

Raum 109
Tel. 02403 7027-30
E-Mail: silvia.hannemann@eschweiler.de

Kontakt

vhs Eschweiler

Kaiserstr. 4a
52249 Eschweiler

Tel.: 02403 7027-0
Fax: 02403 7027-11
E-Mail: vhs@eschweiler.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:30 - 12:30 Uhr

donnerstags auch 14:30 - 18:00 Uhr
(nicht in den Schulferien)

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen