Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Berufliche Bildung >> Berufsbezogene Sprachförderung

Seite 1 von 1

Keine Anmeldung möglich. Bitte Hinweise beachten. Rechnen fürs Leben (MaLe I) Neuer Kurs

( Buchunszeitraum: 08.02.2021 - 30.09.2021 )

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds soll dieses zweijährige Projekt gestartet werden.
Inhalte
- Grundrechenarten (Plus, Minus, Mal, Geteilt)
- Bruchrechnen, Dreisatz, Prozentrechnen, Zinsrechnen
- Längen-, Flächen- und Volumenberechnung
- Kopfrechnen, Taschenrechner
- Deutsch: Übliche Begriffe

Falls gewünscht:
- Gleichungen mit Unbekannten
- PC-Grundkenntnisse und Excel

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Beratung (Tel. 0163 7103928) ist erforderlich.
Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds.
Das Ziel der berufsbezogenen Deutschsprachkurse ist eine dauerhafte Integration in die Lebens- und Arbeitswelt.
Der berufsbezogene Deutschsprachkurs umfasst 500 Unterrichtseinheiten und hat zum Ziel, Deutschkenntnisse auf dem Niveau B2 des gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) zu vermitteln. Der Sprachunterricht erfolgt praxisorientiert und bindet berufsbezogene Themen ein. Im Rahmen des Lehrgangs erwerben Sie das am Arbeitsmarkt anerkannte Sprachenzertifikat von telc. Auf die Prüfung bereiten wir Sie gezielt und intensiv vor.
Zielgruppe:
Der Berufssprachkurs richtet sich an Personen, die ihre Deutschkenntnisse ausbauen möchten, um ihre Chancen auf dem Arbeits- und Ausbildungsmarkt zu verbessern.
Zugang: Teilnehmende müssen über Deutschkenntnisse auf dem Niveau B1 nach dem GER verfügen. Weiter ist eine Berechtigung, ausgestellt von der zuständigen Agentur für Arbeit oder dem zuständigen Jobcenter, erforderlich. Für Beschäftigte stellt die Volkshochschule einen Antrag auf Berechtigung beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF).
Kosten/Gebühren/Förderung:
Die Berufssprachkurse werden vom Bundesminsterium für Arbeit und Soziales und vom BAMF gefördert. Die Teilnahme an den Berufssprachkursen ist für die Teilnehmenden kostenfrei. Auch Beschäftigte mit einem geringem Einkommen können vollständig von den Kosten befreit werden.
Das Ziel der berufsbezogenen Deutschsprachkurse ist eine dauerhafte Integration in die Lebens- und Arbeitswelt.
Der berufsbezogene Deutschsprachkurs umfasst 500 Unterrichtseinheiten und hat zum Ziel, Deutschkenntnisse auf dem Niveau B2 des gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) zu vermitteln. Der Sprachunterricht erfolgt praxisorientiert und bindet berufsbezogene Themen ein. Im Rahmen des Lehrgangs erwerben Sie das am Arbeitsmarkt anerkannte Sprachenzertifikat von telc. Auf die Prüfung bereiten wir Sie gezielt und intensiv vor.
Zielgruppe:
Der Berufssprachkurs richtet sich an Personen, die ihre Deutschkenntnisse ausbauen möchten, um ihre Chancen auf dem Arbeits- und Ausbildungsmarkt zu verbessern.
Zugang: Teilnehmende müssen über Deutschkenntnisse auf dem Niveau B1 nach dem GER verfügen. Weiter ist eine Berechtigung, ausgestellt von der zuständigen Agentur für Arbeit oder dem zuständigen Jobcenter, erforderlich. Für Beschäftigte stellt die Volkshochschule einen Antrag auf Berechtigung beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF).
Kosten/Gebühren/Förderung:
Die Berufssprachkurse werden vom Bundesminsterium für Arbeit und Soziales und vom BAMF gefördert. Die Teilnahme an den Berufssprachkursen ist für die Teilnehmenden kostenfrei. Auch Beschäftigte mit einem geringem Einkommen können vollständig von den Kosten befreit werden.

Seite 1 von 1


Unsere Sponsoren

Zur Online-Ausgabe der Eschweiler Filmpost

genug freie Plätze
genug freie Plätze
noch einige freie Plätze
noch einige freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste eintragen
auf Warteliste eintragen
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich. Bitte Hinweise beachten.
Keine Anmeldung möglich. Bitte Hinweise beachten.

Ansprechpartnerin

Joanna Schmitz
Projektbegleiterin
in der berufsbezogenen Sprachförderung

Raum 104
Tel. 02403 7027-17
E-Mail: joanna.schmitz@eschweiler.de

 

Beratungstermine

Keine Anmeldung ohne individuelle, kostenlose Beratung. Keine Voranmeldung erforderlich

montags von 10:00 - 12:00 Uhr

donnerstags von 15:30 - 16:30 Uhr

Änderungen vorbehalten.

Kontakt

vhs Eschweiler

Kaiserstr. 4a
52249 Eschweiler

Tel.: 02403 7027-0
Fax: 02403 7027-11
E-Mail: vhs@eschweiler.de

Telefonische Erreichbarkeit

Montag: 8:30-12:30 ; 14:00-15:30 Uhr
Dienstag: 14:00-15:30 Uhr
Mittwoch: 8:30-12:30 ; 14:00-15:30 Uhr
Donnerstag: 8:30-12:30 ; 14:30-18:00 Uhr
Freitag: 08:30-12:30 Uhr

Einlass nur nach Terminvereinbarung bzw. zu gebuchten Kursen

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen